Verbesserte Version des C30 BEV ist in Detroit zu sehen

Schon auf der IAA im Herbst 2009 stellte Volvo einen elektrisch angetriebenen C30 vor. Dabei handelte es sich um einen fahrbereiten Prototyp. Den nächsten Entwicklungsschritt kann man auf der Detroit Motor Show (11. - 24. Januar 2010) bewundern. Das gezeigte Fahrzeug verfügt nun über ein komplettes Interieur, vollständige Instrumente sowie eine optimierte Batterie. Als nächsten Schritt wird Volvo 2010 etwa 50 Elektro-C30 produzieren, die ab 2011 während einer zweijährigen Testphase im Alltagsverkehr erprobt werden. Dabei versorgt Entwicklungspartner Vattenfall die Testflotte mit Strom.

Neue Instrumente
Der elektrisch angetriebene Volvo C30 unterscheidet sich in puncto Optik, Sicherheit, Komfort und Innenraum nicht von den konventionell angetriebenen Modellen. Die Instrumente zeigen jedoch neben der Geschwindigkeit auch den Energieverbrauch und den Ladestatus der Batterie an. Wie die IAA-Version hat der in Detroit vorgestellte C30 Lithium-Ionen-Batterien mit einer Kapazität von 24 Kilowattstunden und einem Gewicht von 280 Kilo. Sie können über eine herkömmliche Steckdose in rund acht Stunden aufgeladen werden. Der Elektromotor leistet 111 PS. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt etwa 130 km/h, die Reichweite 150 Kilometer. Tempo 100 sind nach 10,5 Sekunden erreicht.

Bildergalerie: Elektro-Erprobung