Chevrolet und Irmscher entwickeln zum Start von Transformers 2 ein Unikat

Ein Unikat der besonderen Art haben Chevrolet Deutschland und Tuner Irmscher auf die Räder gestellt: den Bumblebee Cruze. Der Wagen ist eine Hommage an den Bumblebee Camaro, den Star aus den beiden Transformers-Filmen.

Spezielle 18-Zöller
Der Super-Cruze ist ein Hingucker: Die Karosserie ist um 30 Millimeter tiefer gelegt, sie wird geziert von orangen Streifen auf schwarzem Grund. Die Seitenspiegel und die Einfassungen der Nebelscheinwerfer leuchten in der gleichen Farbe. Die Dynamik der Front findet sich auch im Heck wieder. Hier gibt es nicht nur einen orange lackierten Diffusor sondern auch ein Doppelrohr-Endschalldämpfer. Spezielle 18-Zoll-Irmscher Felgen mit 225 Millimeter breiten Reifen lassen den Bumblebee Cruze auffallen.

Jeder kann seinen eigenen Bumblebee haben
Der Schauspieler Kai Noll, bekannt aus der Soap ,Unter uns", hat den Bumblebee Cruze bereits getestet und ist begeistert: ,Alle Blicke auf der Straße sind einem sicher." Der auf Basis eines Cruze 1.8 LT Automatik entwickelte Bumblebee ist in Deutschland derzeit noch ein Unikat. Bei Interesse bietet Irmscher aber die Möglichkeit sich seinen eigenen Bumblebee bauen zu lassen. Was dieser dann kostet, erfährt man auf Anfrage.

Bildergalerie: Transformierter Cruze