Premiere für Konzeptauto ,Superlight Version" auf der IAA 2009

Dieses Jahr feiert der Mazda MX-5 seinen 20. Geburtstag. Grund genug, auch einen Blick in die Zukunft des Roadsters zu werfen. Dies tut der japanische Hersteller mit der besonders leichtgewichtigen und puristischen Konzeptstudie namens MX-5 Superlight Version. Premiere feiert die Neuinterpretation auf der IAA in Frankfurt vom 17. bis 27. September 2009.

Ohne Windschutzscheibe
Der MX-5 Superlight Version wurde im europäischen Forschungs- und Entwicklungszentrum Oberursel entworfen. Besonders auffällig an der Studie ist, dass sie auf eine Windschutzscheibe verzichtet. Statt der beiden charakteristischen Stahlüberrollbügel des Serienmodells gibt es zwei große Höcker, wie sie von Rennwagen bekannt sind. Die Heckansicht des Superlight Version wurde weitgehend vom normalen MX-5 übernommen. Der Innenraum scheint sehr spartanisch auszufallen, der Fahrer nimmt in einem Schalensitz Platz.

Geringerer Verbrauch und CO2-Ausstoß
Mazda verspricht eine deutlich höhere Fahrdynamik und bessere Handlingeigenschaften. Über den Antrieb ist noch nichts bekannt. Allerdings sollen dank Leichtbau-Strategie der Verbrauch und der CO2-Ausstoß geringer ausfallen als beim bisherigen MX-5.

Puristische MX-5-Studie