Nächste Generation der Limousine soll 2010 auch nach Deutschland kommen

Infiniti hat jetzt sein neues M-Modell vorgestellt, allerdings nur virtuell. Im Rahmen des Wettbewerbs Concours d`Elegance im kalifornischen Pebble Beach vom 12. bis 16. August 2009 zeigte die Nissan-Nobelmarke nun in einer dreidimensionalen Videopräsentation, wie der neue Konkurrent von 5er, A6 und E-Klasse ab 2010 an den Start gehen soll.

Nach hinten abfallendes Dach
Das neue M-Modell wird den seit 2003 gebauten, hierzulande aber nicht erhältlichen Vorgänger ersetzen. Eine gefällige Form mit weichen Linien und vielen Rundungen kennzeichnet künftig die Karosserie. Ein relativ hohes Heck und ein coupéartig nach hinten abfallendes Dach erinnern ein wenig an den Jaguar XF. Dazu gibt es eine tief heruntergezogene Frontpartie und kräftig geformte Kotflügel. Das Interieur mit Leder, Holz und Aluminium vermittelt zumindest auf den Bildern einen hochwertigen Eindruck. In der Mitte des Armaturenbretts ist ein großer Multifunktionsbildschirm platziert. Eine neue, besonders leistungsstarke Klimaanlage sowie ein hochwertiges Audiosystem sollen die hohen Ansprüche der Marke untersteichen.

Größere und stärkere Motoren
Das neue M-Modell wird mit technisch weiterentwickelten und stärkeren Motoren ausgestattet. Aus den künftigen Modellbezeichnungen M37 und M56 lässt sich ableiten, dass es sich dabei um einen 3,7-Liter-V6 und einen 5,6-Liter-V8 handeln dürfte. Erstmals wird auch ein leistungsstarker Turbodiesel mit sechs Zylindern das Angebot erweitern. Im bisherigen Modell kommen zwei Benziner mit 3,5 und 4,5 Liter Hubraum zum Einsatz. Trotz der höheren Motorleistung soll der Kraftstoffverbrauch der neuen M-Generation im Vergleich zum aktuellen Modell weiter reduziert werden, verspricht Infiniti.

Vermeidung seitlicher Kollisionen
In Sachen Sicherheit wartet die Limousine mit einer Neuheit auf: Erstmals wird das SCP-System (Side-Collision-Prevention System) eingeführt – ein System zur Vermeidung von seitlichen Kollisionen beim Spurwechsel. Sobald bei einem bevorstehenden Fahrbahn-Wechsel ein anderes Fahrzeug in gefährlicher Nähe erkannt wird, beispielsweise im toten Winkel, wird nicht nur der Fahrer gewarnt, sondern das Systen greift auch selbstständig ein. SCP soll einen Unfall verhindern, indem es das Fahrzeug rechtzeitig auf die ursprüngliche Fahrlinie zurückführt.

Erster Händler in Deutschland
Der weltweite Verkaufsstart der neuen M-Generation ist für das Frühjahr 2010 vorgesehen. Im Gegensatz zum Vorgänger kommt die Limousine dann auch nach Deutschland. Im September 2009 soll hierzulande in Hamburg auch das erste Infiniti-Center eröffnen.

Premiere für Infiniti M