Neuer Look, neue Motoren, mehr Sicherheit

Mazda unterzieht den ,6" einem gründlichen Facelift. Weltpremiere feiert der Wagen auf dem Genfer Automobilsalon vom 4. bis 14. März 2010. Nicht nur das Gesicht des Fahrzeugs wird in den Auftritt der übrigen Mazda-Modelle eingepasst, auch technisch gibt es ein paar Neuerungen zu vermelden.

Neuer Benzin-Motor, überarbeiteter Diesel
Neue Front- und Rückleuchten sollen dem Mazda 6 ein noch sportlicheres Outfit verleihen. Zudem wird erstmals adaptives Kurvenlicht als Ausstattungsmerkmal zur Verfügung stehen. Insgesamt sechs Motorisierungen sind für den neuen 6 zu haben, darunter ein brandneuer 2,0-Liter-Benziner. Dieser soll deutlich weniger Sprit verbrauchen als sein Vorgänger, der ebenfalls mit 2,0 Liter Hubraum unterwegs war. Außerdem leistet er 155 PS, das alte Aggregat musste noch mit 147 PS auskommen. Die in Kombination mit dem frischen Benzin-Triebwerk angebotene Fünfgang-Automatik wurde laut Hersteller verbrauchsoptimiert. Auch die 1,8- und 2,5-Liter-Benziner mussten sich einer Überarbeitung unterziehen. Der 2,2-Liter-Turbodiesel ist jetzt in drei Leistungsstufen von 129 über 163 bis 180 PS zu haben.

Mehr Sicherheits-Features
Zudem verspricht Mazda für den 6 eine erweiterte Sicherheits-Ausstattung. Neben dem bereits erwähnten adaptiven Kurvenlicht gibt es auch noch eine Berganfahr-Hilfe. Der Mazda 6 mit Facelift kommt noch im Frühjahr 2010 auf den Markt.

Bildergalerie: Neuer Mazda 6 in Genf