Vorvertrag zum Anteilserwerb unterzeichnet, Vertragsabschluss zum Jahresende

General Motors verkauft 100 Prozent seiner Saab-Anteile an die Koenigsegg Group AB. Ein Vorvertrag wurde nun unterschrieben. Endgültig abgeschlossen wird das Geschäft Ende 2009. Trotz des Besitzerwechsels darf Saab Modelle auf den Markt bringen, die noch zusammen mit General Motors entwickelt wurden und kurz vor der Einführung stehen.

Saab soll wieder profitabel werden
"Wir arbeiten weiterhin eng mit allen beteiligten Parteien zusammen, um die letzten Details zu klären und das Geschäft innerhalb der nächsten Monate zügig zum Abschluss zu bringen", sagt GM-Europe-Präsident Carl-Peter Forster. Koenigsegg-Chef Christian von Koenigsegg fügt hinzu: "Wir wollen Saab zu einem eigenständigen Unternehmen aufbauen und seine Zukunft durch seine Profitabilität sichern."

Bildergalerie: Saab ist verkauft