Tuner verpasst dem legendären Chevrolet-Sportler einen Kompressor und mehr

Mit der Neuauflage des Camaro hat Chevrolet einen legendären US-Sportwagen wiederbelebt. Kaum sind die ersten Modelle nach Deutschland gekommen, hat sich die Tuningschmiede GeigerCars.de das viersitzige Coupé vorgeknöpft. Objekt der Begierde war jedoch nicht die 308 PS starke Standardversion, sondern der Camaro SuperSport.

779 Newtonmeter Drehmoment
Mit einem mechanischen Verdichter pusht Geiger die Leistung des 6,2-Liter-V8 von serienmäßigen 432 auf 568 PS. Gleichzeitig wächst das maximale Drehmoment von 569 auf stolze 779 Newtonmeter an. Die Abgasanlage wird durch Fächerkrümmer, Sportkatalysatoren und Edelstahl-Endrohre gepimpt. Für den Kraftschluss mit dem Getriebe ist eine Zweischeiben-Sportkupplung verantwortlich. Nach einer Verkürzung der Endübersetzung erreicht der Geiger-Camaro eine Höchstgeschwindigkeit von satten 314 km/h.

Gewindefahrwerk und neue Bremsanlage
Der Tuner verpasst dem Camaro zusätzlich ein Gewindefahrwerk, verstellbare Sportstabilisatoren sowie eine neue Bremsanlage. Vorne kommen Sechs-Kolben-Sättel mit 380 Millimeter-Scheiben zum Einsatz, an der Hinterachse verrichten Vier-Kolben-Sättel auf 355er-Bremsscheiben ihre Arbeit. Die Aluräder in 22 Zoll sind vorne mit Reifen der Größe 265/30 und hinten mit Pneus der Dimension 295/25 bezogen. GeigerCars bietet den Chevrolet Camaro SuperSport Kompressor ab sofort für 79.000 Euro an.

Gallery: 568 PS starker Camaro