Toyota-Rückrufaktion: Die betroffenen Modelle

Toyota startet in Europa eine Rückrufaktion für rund 1,8 Millionen Fahrzeuge, bei denen es zu einer Fehlfunktion des Gaspedals kommen kann.

Kondenswasser, das durch den Einsatz der Heizung bei kalten Temperaturen oder durch andere Ursachen entsteht, kann zu erhöhter Reibung innerhalb des Bauteils führen. Wenn dies geschieht, besteht die Möglichkeit, dass das betätigte Gaspedal in seltenen Fällen langsamer als gewohnt in seine ursprüngliche Position zurückkehrt, oder in sehr seltenen Fällen in der betätigten Position verbleibt, erklärt Toyota.

Die Maßnahme zur Problemlösung besteht darin, ein präzise gefertigtes Distanzstück in das Bauteil einzusetzen. Mit Hilfe dieses Distanzstückes wird der Anpressdruck zwischen zwei Oberflächen reduziert, was zu einer geringeren Reibung führt. Das Distanzstück verstärkt zudem die Druckkraft der Feder, die das betätigte Gaspedal in seine ursprüngliche Position zurückbringt, führt das Unternehmen weiter aus.

Wir zeigen Ihnen in unserer Bildergalerie, welche Toyota-Baureihen inklusive baugleicher Schwestermodelle vom Rückruf betroffen sind. Die Halter werden in Kürze vom Kraftfahrt-Bundesamt angeschrieben und in die Werkstatt des Händlers zur Überprüfung gebeten.