Das neue GranCabrio bietet Platz für vier

Der Spyder ist tot, es lebe das GranCabrio: Nach diesem Motto verfährt Maserati bei seinem brandneuen offenen Sportwagen, der auf der IAA (17. bis 27. September 2009) sein Debüt feiert.

Platz für vier
Optische und technische Grundlage für das GranCabrio ist der GranTurismo. Durch einen Radstand von 2,94 Meter bei einer Gesamtlänge von 4,88 Meter ist das GranCabrio der erste offene Maserati, der vier Personen Platz bietet. Nach Angaben des Unternehmens sollen selbst lange Strecken für Hinterbänkler kein Problem sein. Für den Wetterschutz ist ein Textilverdeck zuständig. Allerdings erfordert das Offenfahren Einschränkungen beim Gepäck, weil dann nur noch 173 Liter in den Kofferraum passen.

Bekannte technische Basis
Die technischen Eckpunkte sind bereits vom GranTurismo bekannt. Unter der Haube arbeitet der 4,7-Liter-Achtzylinder mit 440 PS aus dem S-Modell. Das maximale Drehmoment beträgt 490 Newtonmeter, maximal sind bei geschlossenem Verdeck 283 km/h drin. Bereits nach 5,4 Sekunden erreicht das Maserati GranCabrio Tempo 100, die Schaltarbeit übernimmt eine Sechsgangautomatik. Die Markteinführung des offenen Italieners erfolgt im Frühjahr 2010.

Gallery: Neu: Maserati GranCabrio