Veredler nimmt sich das Mercedes G-Modell optisch und technisch vor

Ein ganz besonderes Geschenk zum 30. Jubiläum der Mercedes G-Klasse hält der Tuner Hamann bereit. Für Besitzer eines G 55 AMG gibt es optische Modifikationen und noch mehr Leistung unter der eckigen Haube.

Diskretion gibt's woanders
Man mag es angesichts der Schrankwand-Optik des G-Modells kaum glauben, doch Hamann hat tatsächlich ein ,Aerodynamik-Kit" entwickelt. Dazu gehört ein neuer Frontspoiler mit integrierten LED-Tagfahrleuchten. In Verbindung mit einem Dachspoiler soll sich der Auftrieb des Fünftürers reduzieren. Mächtige Kotflügelverbreiterungen lassen das G-Modell an der Vorderachse um 40 Millimeter und an der Hinterachse um 60 Millimeter in die Breite gehen. Unter die dicken Backen passen die hauseigenen Schmiederäder in 24-Zoll-Größe mit 315er-Bereifung. Den Abschluss des äußeren Auftritts bildet eine neu geformte Heckschürze mit integriertem Diffusor. Auf Wunsch gibt es zudem ein 13-teiliges Set aus Sicht-Karbon und Lufteinlässe für die Motorhaube.

Aufgemotzter Innenraum
Als Ergänzung zur Mercedes-Innenausstattung bietet Hamann Aluminium-Accessoires wie Pedalerie und Fußstütze an. Auch für das Cockpit wird ein Set aus Sicht-Karbon angeboten, zudem gibt es ein neu gestaltetes Vierspeichen-Lenkrad. Auf Wunsch wird eine Komplettlederausstattung in allen möglichen und unmöglichen Farben eingebaut. Abgerundet wird das Erscheinungsbild durch einen bestickten Fußmattensatz und blau hinterleuchtete Türeinstiegsleisten aus gebürstetem Edelstahl.

Zusätzliche Kraftspritze
Schon die serienmäßigen 507 PS des G 55 AMG sorgen für ordentlichen Vortrieb, weiterer Leistungshunger wird von Hamann gestillt. Die kleine Lösung ist eine Kennfeldoptimierung mit einem Plus von 35 PS und 100 Newtonmeter Drehmomentzuwachs. Richtig Schmackes bietet das Leistungskit HM 600. Hier ist der Name Programm: Nach einem umfangreichen Motorumbau, der unter anderem aus einer geänderten Elektronik mit Vmax-Aufhebung, einer optimierten Getriebesteuerung und einem Sechsrohr-Endschalldämpfer besteht, liegen 600 PS und 782 Newtonmeter an. Damit schießt der G 55 in 5,1 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht maximal 261 km/h.

Bildergalerie: Krasser Kasten