Hersteller stellt 100 Autos als Service-Ersatzwagen zur Verfügung

Wer einen Maserati fährt und zum Service in die Werkstatt muss, könnte bald mit einem Alfa MiTo wieder nach Hause fahren. Der italienische Nobel-Hersteller hat eine Flotte von 100 MiTos geordert, die europaweit als Ersatzfahrzeuge dienen sollen.

170 PS unter der Haube
Die kleine Alfa-Flotte ist in der Maserati-Farbe Ozeanblau lackiert. Die Wagen bekommen den stärksten derzeit erhältlichen Motor unter die Haube: das 170 PS starke 1,4-Liter-Multiair-Aggregat. Zudem werden die MiTos im Innenraum die Plaketten ,Limited Edition" und "Alfa Romeo for Maserati" tragen.

Maserati-gerechte Ausstattung
Die 100 Fahrzeuge werden vom Feinsten ausgestattet, um die Maserati-Kunden ihre Wagen nicht allzu sehr vermissen zu lassen. Ledersitze, eine Zweizonen-Klimaautomatik, ein Multifunktions-Lederlenkrad, ein Navigationssystem mit Europakarten, eine Freisprechanlage, ein USB-Anschluss sowie Bi-Xenon-Scheinwerfer sollen das Fahren so angenehm wie möglich machen. Details wie 18-Zoll-Felgen, ein Heckspoiler und eine Aluminium-Pedalerie gehören ebenso zu den Sport-Eigenschaften wie das brandneue adaptive Fahrwerk.

Alfa für Maserati