Formular für den Zuschuss steht ab 1. September bereit

Der Staat erhöht den Anreiz für Halter von Dieselfahrzeugen, einen Rußpartikelfilter nachzurüsten. Seit Anfang August 2009 bekommt man die Förderprämie von 330 Euro direkt auf sein Konto überwiesen.

Begrenzte Prämie
Bislang wurde die Prämie ausschließlich als Gutschrift auf die Kfz-Steuer gewährt und damit oft verzögert wirksam. Auch künftig kann man sich für diese Variante entscheiden, allerdings erhofft man sich von der direkten Geldzuwendung einen erhöhten Anreiz zur Umrüstung. Allerdings sollte man sich sputen: Der Barprämientopf ist auf 200.000 Euro begrenzt, generell endet die Förderung am 31. Dezember 2009. Wer danach umrüsten will, muss die Kosten von rund 650 Euro selbst tragen.

Nachteile ohne Filter
Ohne Rußpartikelfilter wird zukünftig eine Strafsteuer von 1,20 Euro pro 100 Kubikzentimeter Hubraum und Jahr fällig. Bei einem Zweilliter-Diesel bedeutet das 24 Euro zusätzlich. Zudem erhöht sich der Druck auf die Autofahrer durch die kommende Verschärfung der Umweltzonen. So dürfen etwa in Berlin und Hannover ab 1. Januar 2010 nur noch Autos mit grüner Plakette in die Innenstadt. Auch der Wiederverkaufswert eines nachgerüsteten Diesels steigt.

Ohne Formular läuft nichts
Die Abwicklung der Prämienzahlung erfolgt in drei Schritten. Der Autobesitzer lässt sein Fahrzeug in einer Werkstatt nachrüsten, die ihm den Einbau des Filters bescheinigt. Mit diesem Nachweis geht es zur Zulassungsstelle, um dort die Nachrüstung in die Fahrzeugpapiere eintragen zu lassen. Zur Auszahlung der Barprämie muss ab dem 1. September 2009 ein Antrag beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gestellt werden. Das Formular kann dann unter www.bafa.de abgerufen und bis einschließlich 15. Februar 2010 per Post eingereicht werden. Mit beizulegen sind eine Kopie des Fahrzeugscheins und des letzten Kfz-Steuerbescheids. Die Auszahlung, auch für Umrüstungen im August 2009, soll zügig erfolgen. Für Informationen stellt die BAFA unter 030/346 465 480 eine Hotline bereit.

Barprämie für Filter