Lexus auf der IAA 2009

Lexus bringt zur IAA (17. bis 27. September in Frankfurt am Main) eine Weltpremiere mit: Der LF-Ch Concept soll ein Vollhybrid im Segment der Kompakten sein. Zudem müssen sich die Baureihen LS, GS und IS leichte Änderungen gefallen lassen.

LF-Ch: Hybrid mit Elektro-Modus
Von der Hybrid-Studie Lexus LF-Ch gibt es bisher nur Zeichnungen, wer den Wagen in echt sehen möchte, muss bis zur diesjährigen IAA warten. Laut Hersteller ist das Design des Fünftürers individuell, zudem soll der Wagen Kunden mit Premium-Ansprüchen befriedigen. Das Fahrzeug wird auch in einem reinen Elektromodus fahren können.

LS: Außen und innen neu gestaltet
Eher dezent fallen die Neuerungen bei der LS-Baureihe aus. Karosseriedesign und Innenraum wurden leicht aufgefrischt. Der Oberklassen-Hybrid LS 600h bekommt zudem einen größeren Kofferraum – 325 Liter waren den Kunden dann anscheinend doch zu wenig. Ob auch die für einen Fünfmeter-Wagen relativ geringe Zuladung – in der Ausstattung ,Wellness" beträgt diese maximal 265 Kilogramm – erhöht wird, ist noch nicht bekannt. Den LS 460 wird es mit einer neuen Ausstattungslinie geben: Dank der ,Dynamic Line" soll mehr Fahrdynamik generiert werden.

GS: Hybrid-Design?
Das sich Lexus der Hybridisierung des Antriebsstranges verschrieben hat, soll auch beim GS 450h klar zum Ausdruck kommen. Diverse kleine Styling-Retuschen frischen den Wagen auf. Der Hersteller spricht auch von einer nicht näher spezifizierten verbesserten Sicherheitsausstattung und neuen Farben für den Innenraum. Als Ausstattung bekommen nun alle GS-Modelle neue Audio- und Navigationsgeräte. Sowohl die neuen LS- als auch die GS-Modelle sind ab März 2010 erhältlich.

IS und IS F: Mehr Sport
IS 220d und IS 250 können demnächst mit einem ,F-Sport"-Paket bestellt werden und die Modelle IS 220d und IS 250 bekommen genauso wie die GS-Varianten neue Audio- und Navigationsgeräte. Der Sportler IS F wird serienmäßig mit einem Sperrdifferenzial ausgerüstet.

Lexus auf der IAA