Sondermodell wird auf der IAA 2009 präsentiert

Lotus stellt sich auf der IAA in Frankfurt (17. bis 27. September 2009) erstmals den interessierten Blicken der Auto-Fans. Hingucker dürfte dort das neue Sondermodell der Lotus Elise namens ,Club Racer" sein.

Klassische Farbgebung
Lotus hat speziell für den Club Racer vier der klassischen Farbkombinationen aus den 1960er-Jahren wieder aufgenommen. Zur Auswahl stehen Elite Yellow, Carbon Grey, Sky Blue und Old English White. Gleichzeitig gibt es eine besondere Club-Racer-Innenaustattung. Die Farbe der Außenlackierung wird bei der Lackierung des Getriebetunnels wieder aufgenommen. Farbelemente in Silber und Schwarz unterteilen das Cockpit und unterstreichen so den sportlichen Gesamteindruck. Weitere exklusive Stilelemente des Sondermodells sind der anthrazitfarbene eloxierte Schaltknauf und Handbremshebel, das in die Kopfstützen gestickte Club-Racer-Logo und die Aluminium-Optik im Fußraum. Das 320 Millimeter kleine Lenkrad ist mit einer Zentrierungsmarkierung für die Geradeaus-Position versehen. Abgerundet wird das Bild durch anthrazitfarbene Sechs-Speichen-Alufelgen.

Sportlich und sparsam
Für den Vortrieb sorgt das 136-PS-Aggregat aus der Elise S. Damit erreicht der Club Racer nach 6,1 Sekunden Tempo 100, dennoch soll der Verbrauch nur bei 7,6 Liter auf 100 Kilometer liegen. Den CO2-Ausstoß beziffert Lotus auf 179 Gramm pro Kilometer. Die besondere Elise ist ab dem 15. September 2009 für 33.125 Euro erhältlich. Ein günstiges Angebot, denn eine Elise S steht mit 37.250 Euro in der Preisliste.

Bildergalerie: Willkommen im Club