iMiEV soll ab Ende 2010 nach Deutschland kommen – aber nicht als Mitsubishi

Mitsubishi-Chef Osamu Masuko und Philippe Varin, Vorstandsvorsitzender von PSA Peugeot Citroën, haben heute in Paris eine Vereinbarung über eine weitere Etappe ihrer Zusammenarbeit getroffen. Dabei wurde die Entwicklung eines E-Mobils für Europa beschlossen. Es wird auf der japanischen Version des i-MiEV von Mitsubishi basieren. Doch soll das Auto nicht als Mitsubishi, sondern als Peugeot und als Citroën auf den Markt kommen. Die Produktion soll im Oktober 2010 anlaufen, gefolgt von der Markteinführung Ende 2010.

Peugeot plant Plug-in-Hybrid für 2012
Für PSA Peugeot Citroën ist das japanische Elektroauto der Einstieg in die komplett emissionslose Technik. Der französische Konzern setzt seine eigenen Entwicklungsschwerpunkte bei der Hybrid-Diesel-Technologie, die 2011 im Peugeot 3008 HYbrid4 und im Citroën DS5 HYbrid4 eingeführt wird. Ein wiederaufladbares Plug-in-Hybridmodell soll 2012 kommen.

Gallery: E-Mobil-Kooperation