"Cream" und "Choco" in Kooperation mit Pralinen-Erfinder Neuhaus

Toyota bietet ab sofort das auf 700 Stück limitierte Sondermodell iQ (N)collection an. Es wurde inspiriert vom belgischen Chocolatier Jean Neuhaus. Für ihn steht auch das (N) im Namen der süßen Edition. Neuhaus hatte im Jahr 1912 ein Schokoladenpastetchen geformt und ,Praliné" genannt. Seine Erfindung war bald in aller Munde.

Zwei Versionen zu haben
Die (N)collection basiert auf der Ausstattungsvariante iQ+ und ist in zwei Versionen verfügbar. Bei ,Cream" ist die Perleffekt-Außenfarbe Novaweiß mit goldbraunen Innenraum-Applikationen kombiniert. Die Variante ,Choco" bietet den exklusiv für das Sondermodell erhältlichen Exterieurton Bronzebraun-Metallic in Verbindung mit cremeweißen Interieur-Akzenten.

Kontrastreicher Innenraum
Durch die farbig abgesetzte Mittelkonsolenverkleidung sowie Türinnen- und Lenkrad-Applikationen erhält der Innenraum eine kontrastreiche Anmutung. Zu den weiteren Merkmalen zählen Einstiegsleisten aus gebürstetem Aluminium und Schlüsselcover in der passenden Lackfarbe. Als Zugabe gibt es einen Thermobecher der Marke Brugo, mit dem man auch unterwegs den Kaffee oder die warme Schokolade genießen kann.

Klimaautomatik ab Werk
Zur Serienausstattung gehören unter anderem eine Klimaautomatik, das Smart-Key-System, beheizbare Außenspiegel sowie ein automatisch abblendender Innenspiegel. Das Audiosystem mit sechs Lautsprechern sowie CD-Spieler mit MP3-Funktion besitzt auch einen AUX-Eingang. Optional erhältlich sind zum Beispiel eine Einparkhilfe mit Hecksensoren, ein Navigationssystem mit USB-Schnittstelle, ein iPod-Anschluss, eine Teillederausstattung für die Sitze sowie die beiden Individualisierungspakete ,Style-Kit" und ,Sport-Kit".

68-PS-Benziner
Angetrieben wird der Toyota iQ (N)collection von dem 1,0-Liter-VVT-i-Benzinmotor. Der Kraftstoffverbrauch von 4,3 Litern auf 100 Kilometer entspricht CO2-Emissionen von nur 99 Gramm pro Kilometer. Das Dreizylinder-Triebwerk leistet 68 PS und ist mit einem manuellen Fünfgang-Getriebe gekoppelt. Der Grundpreis für den Kleinwagen beträgt 14.600 Euro, der Verkaufsstart erfolgt am 20. März 2010.

Bildergalerie: Süß, der Kleine