Kleinwagen im SUV-Look startet Ende Mai 2010

Wissen Sie, was ein ,robuster All-Terrain-Look" ist? Was VW mit diesem Begriff meint: Eine geländetaugliche Optik, ohne einen Allradantrieb aufzuweisen. Genau das sind die Attribute, mit denen die Neuauflage des Cross Polo ab Mai 2010 an den Start geht.

Dekorativer Kunststoff
Wie bereits der gleichnamige Vorgänger setzt auch das neue Modell auf die großflächige Verwendung von schwarzem Kunststoff im unteren Fahrzeugdrittel. Zu den weiteren Kennzeichen des nur fünftürig erhältlichen Cross Polo zählt die teilweise anthrazitfarben abgesetzte Frontschürze mit integrierten Nebelscheinwerfern. Der große mittige Lufteinlass erhält einen Wabeneinsatz. Ein weiteres Merkmal ist die silber eloxierte Dachreling, auf denen bis zu 75 Kilogramm schwere Gegenstände befestigt werden können. Im Innenraum des Cross Polo fallen besonders die zweifarbigen Sitze auf. Für diese stehen sogar zwei Orange-Töne zur Auswahl. Unverändert bleibt die Größe des Kofferraums: Hier passen zwischen 280 und 952 Liter Gepäck hinein.

Breite Motorenpalette
Das Fahrwerk wurde um 15 Millimeter höhergelegt. Bei den Antrieben stehen drei Benziner und drei Diesel mit Leistungen zwischen 70 und 105 PS zur Auswahl. Die beiden stärksten Ottomotoren und der 90-PS-Diesel können mit einem Siebengang-DSG kombiniert werden. Ab Ende Mai 2010 soll der Cross Polo bei den Händlern stehen. Preise hat VW noch nicht bekannt gegeben.

Gallery: Neuer VW Cross Polo