Erlkönig zeigt mehr Details des noblen Viertürers

Viele von uns kennen den Werbespot für Schweizer Hustenbonbons mit dem Slogan: ,Wer hats erfunden?". Ähnliches könnte Mercedes auch für sich reklamieren, denn im Jahr 2004 rückten die Schwaben mit dem CLS in die Nische der viertürigen Coupés. Was widersprüchlich klingt, hat sich im Laufe der Jahre als Erfolg herausgestellt. Nun steht der neue CLS in den Startlöchern, Erlkönigbilder zeigen jetzt mehr Details.

Mehr Charakter
Trotz Tarnung ist gut zu erkennen, dass der nächste CLS auf einen besonders hervorgehobenen Kühlergrill setzt, wie ihn Designchef Gordon Wagener bereits beim SLS AMG eingeführt hat. Begrenzt wird die Kühlermaske von zwei Lichtkanten, die sich in der Motorhaube fortsetzen. Erkennbar ist bereits die Form der Scheinwerfer, die nicht mehr L-förmig aussehen, sondern deutlich eckiger werden. Noch offen ist, ob sich dort auch das LED-Tagfahrlicht befindet oder es wie beim Erlkönig in den Stoßfänger wandert. Nur wenig wurde an der Seitenlinie verändert, diese steigt nicht mehr so stark an wie bisher. Ganz neu ist die Form und Position der Außenspiegel. Am Heck fällt auf, dass das Hinterteil eigenständiger in Richtung Stufenheck geformt ist. Bislang bildeten die C-Säule und der Kofferaum eine eher fließheckartige Linie. Komplett geändert sind die Rückleuchten: Sie bieten zukünftig eine flügelähnliche Optik inklusive LED-Technik.

Premiere im Herbst 2010
Technisch basiert der neue CLS auf der aktuellen E-Klasse-Plattform, weshalb dessen bekannte Assistenzsysteme zum Einsatz kommen. Wahrscheinlich ist, dass darüber hinaus neue Helferlein in Sachen Sicherheit angeboten werden. Motorenseitig bleibt es bei den bekannten Sechszylindern, jedoch zukünftig mit den ,BlueEfficiency"-Maßnahmen. Noch offen ist, ob in diesem Rahmen der vierzylindrige 250 CGI mit 204 PS das bisherige Einstiegsmodell CLS 300 mit 231 PS ersetzt. Die Kraftübertragung übernimmt serienmäßig eine Automatik mit sieben Gängen. Ob das Allradsystem 4matic den Weg in die Preisliste finden wird, bleibt bis zur CLS-Premiere auf dem Pariser Auto-Salon im Herbst 2010 geheim.

Bildergalerie: Erwischt: Mercedes CLS