Neuer Selbstzünder kommt in drei Modellreihen

Nissans Nobelableger Infiniti leitet die zweite Phase seiner Europa-Offensive ein. Im Mittelpunkt steht ein komplett neuer Dreiliter-V6-Diesel. Das Triebwerk wird im Sommer 2010 in den SUV-Modellen EX und FX sowie der neuen Limousine namens M debütieren.

Kräftiges Drehmoment
Der Selbstzünder setzt auf sechs Zylinder und Common-Rail-Technik. Entwickelt wurde das Aggregat von Renault, Nissan und Infiniti, es erfüllt die Euro-5-Abgasnorm. Die Leistung beträgt 238 PS, das maximale Drehmoment von 550 Newtonmeter liegt zwischen 1.700 und 2.500 Umdrehungen an. Für die Kraftübertragung ist eine Siebenstufen-Automatik zuständig. Der neue EX 30d soll so in 7,9 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigen, der größere FX 30d benötigt hierfür 8,3 Sekunden. Laut Herstellerangaben begnügt sich der Diesel-EX mit 8,4 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer, beim FX sollen exakt neun Liter durch die Düsen fließen.

Leichte Unterschiede
Von ihren Benziner-Kollegen unterscheiden sich die Dieselvarianten der EX- und FX-Baureihen durch einen neuen vorderen Hilfsrahmen und geänderte vordere Stoßfänger. Details zu den Preisen hat Infiniti noch nicht bekannt gegeben.

Infiniti mit Diesel