MX-5 Superlight Version, CX-7 mit neuem Motor, RX-8 Facelift

Mazda feiert das runde Jubiläum des MX-5 auf der IAA in Frankfurt (17. bis 27. September 2009) mit einer puristischen und sportlichen Interpretation des Roadsters. Jetzt hat der Hersteller weitere Bilder der Studie veröffentlicht. Die MX-5 Superlight Version ist ein vom europäischen Mazda-Designteam entwickelter, besonders leichter Wagen. Das radikale Design verzichtet auf eine Windschutzscheibe und soll mit einem sportlich abgestimmten Chassis und einem 1,8-Liter-Benziner mit 126 PS Fahrspaß bieten. Das puristische Konzept führt zu deutlich höherer Fahrdynamik und verbesserten Handlingeigenschaften, kombiniert mit weniger Verbrauch.

Mazda CX-7: Sauberer Turbodiesel für Europa
Zudem steht der überarbeitete CX-7 in Frankfurt. Neben leichten optischen Änderungen wird er nun neben dem 2,4-Liter-Otto auch von einem 2,2-Liter-Common-Rail-Dieselmotor mit 173 PS angetrieben. Die Maschine entwickelt 400 Newtonmeter Drehmoment und verfügt als erstes Mazda-Modell über eine neuartige SCR-Abgasreinigung zur Senkung der Stickoxid-Emissionen. Der Durchschnittsverbrauch des ab 29.990 Euro erhältlichen SUVs beträgt 7,5 Liter, die CO2-Emissionen liegen bei 199 g/km. Neue Stoßdämpfer und eine steifere Karosserie sollen zu einem besseren Handling beitragen.

Mazda RX-8 Modellpflege
Eine weitere Neuheit auf der Messe ist der aufgefrischte RX-8. Den Kreiskolbenmotor gibt es künftig nur noch in der 231 PS starken Ausführung, den Sportwagen ausschließlich in der Top-Ausstattungslinie Sports-Line. Zahlreiche optische und technische Neuerungen sowie das serienmäßige Sportpaket verschaffen dem Wankel-Wagen ein dynamischeres Aussehen und ein verbessertes Handling.

IAA: Spaßig und sauber