Der Impreza XV soll im Sommer auf den europäischen Markt kommen

Subaru zeigt auf dem Genfer Automobilsalon (4. bis 14. März 2010) zwei Premieren: das Hybrid Tourer Concept und den Impreza XV.

Flügeltürer mit Hybridantrieb
Beim Hybrid Tourer Concept kommen die Technologien zum Einsatz, auf die Subaru besonders stolz ist: der Allradantrieb ,Symmetrical All-Wheel Drive AWD" und der Boxermotor. Das spektakulär gestylte Concept Car mit 4,63 Meter Länge ist die Vision eines Gran-Turismo-Wagens mit Flügeltüren. Der Hybridantrieb kombiniert zwei Elektromotoren und einen Zwei-Liter-Boxer-Turbo mit Direkteinspritzung. Das Fahrzeug war bereits auf der Tokyo Motor Show 2009 zu sehen. Subaru bezeichnet es trotzdem als Weltpremiere – offenbar handelt es sich um eine Weiterentwicklung.

Offroadversion des Impreza
Völlig neu ist der Impreza XV. Er basiert auf dem bekannten Fünftürer, erhält aber durch einen speziellen Kühlergrill, Kotflügelverbreiterungen, eine Dachreling und einen Dachspoiler eine Offroadoptik, so Subaru. Bilder gibt es zu dem Auto bisher noch nicht. Das Fahrzeug soll im Sommer auf den Markt kommen. Dann werden sowohl ein Zweiliter-Boxer-Benziner als auch ein Turbodiesel-Boxer angeboten. Die Motoren erfüllen die Euro-5-Schadstoffnorm. Außerdem zeigt Subaru den Stella, einen Kleinstwagen mit Elektroantrieb, der bereits im Jahr 2009 in Japan eingeführt wurde.

Gallery: Flügeltürer-Studie