Getunte Edel-Limousine debütiert in Genf

Zeitgleich mit der Europa-Präsentation des neuen Audi-Flaggschiffes A8 auf dem Auto-Salon in Genf vom 4. bis 14. März 2010 präsentiert Hofele-Design dazu sein Styling- und Tuning-Programm.

Neues Aerodynamik-Kit
Zu erkennen ist der veredelte Wagen am Aerodynamik-Kit: Es besteht aus einer neuen Frontschürze mit großen Lufteinlässen und ,Air-Vent"-Einsätzen im Alulook, Kühlluft-Austrittsöffnungen an den Front-Kotflügeln und einer neuen Schwellerleiste. Die Heckschürze ist als Diffusor ausgebildet. Sie verfügt über Öffnungen für einen Duplex-Edelstahl-Sportauspuff mit vier ovalen Endrohren und einer Klappensteuerung zur Soundoptimierung.
Auf dem Heckdeckel wurde eine vergrößerte Luft-Abrisskante integriert.

Mit Hochleistungsbremsanlage
Die technischen Veränderungen beinhalten eine Tieferlegung durch ein elektronisches Plug-in-System, bei der die gewünschte Fahrzeughöhe individuell eingestellt werden kann. Der Wagen rollt auf 20-Zöllern, die mit 265er-Reifen bezogen sind. Verzögert wird der Wagen mittels einer Hochleistungs-Sechs-Kolben-Bremsanlage mit vergrößerten, gelochten und geschlitzten, innenbelüfteten Bremsscheiben. Die Scheiben sind wahlweise aus Stahl oder aus Keramik.

Mehr Power für die V8-Motoren
Durch Veränderung der Motorelektronik wird den Aggregaten mehr Leistung entlockt: Der 4,2-Liter-V8-Otto liefert ab Werk 372 PS und 445 Newtonmeter. Er beschleunigt das Auto in 5,7 Sekunden auf Tempo 100. Nach der Kur werden 400 PS und 475 Newtonmeter daraus, die einen Sprint in 5,3 Sekunden ermöglichen. Beim 4,2-Liter-V8-Diesel werden aus 350 PS und 800 Newtonmeter stolze 395 PS und 880 Newtonmeter. Damit sprintet das Luxusmobil in 5,2 Sekunden auf Tempo 100.

Zweifarbiges Interieur
Für den Innenraum sind eine zweifarbige Lederausstattung mit abgestepptem Rautenmuster, ein Alcantara-Himmel und ein Multimedia-System ebenso zu haben wie ein zweifarbiges Leder-Lenkrad mit Karbon-Einleger im R8-Look.

Hofele: Stylischer A8