Supersportler holt zehn PS mehr aus dem V10 und spart gleichzeitig Gewicht ein

Lamborghini zeigt auf dem Genfer Auto-Salon 2010 (4. bis 14. März) ein neues Topmodell der Gallardo-Baureihe: den LP 570-4 Superleggera. Die Zahl ,570" gibt dabei die Leistungsstärke in PS an, die ,4" steht für den permanenten Allradantrieb und das italienische Wort ,Superleggera" bedeutet auf Deutsch ,superleicht". Der Sportwagen hat nämlich im Vergleich zum Gallardo LP-560-4 um 70 Kilogramm abgespeckt und kommt jetzt auf ein Gewicht von 1.340 Kilogramm.

Viele Karbon-Teile
,Kein Gramm zu viel" verspricht der italienische Hersteller für den Superleggera. Um dies zu bewerkstelligen, wurden jede Menge Kohlefaser-Komponenten verbaut: Das Heckfenster und die Seitenscheiben bestehen aus leichtem Polycarbonat. In die Motorhaube ist ein Fenster aus diesem Material integriert. Ebenso sind diverse Karosserie-Anbauteile aus Karbon gefertigt. Auch im Innenraum wurden Komponenten aus Kohlefaser verwendet – unter anderem an der Mittelkonsole, den Türverkleidungen und den Schalen der Sportsitze. Das Cockpit und die Sitze sind mit dem leichten Alcantara anstatt mit Leder bezogen. Auf Annehmlichkeiten wie eine Klimaanlage oder elektrische Fensterheber wurde dabei nicht verzichtet.

Neue Front, Schweller und ein Heckdiffusor
Ein Karosserie-Kit sorgt für einen verschärften Auftritt des Italieners: So gibt es einen neuen Frontstoßfänger, der zusammen mit der v-förmig zugespitzten Nase und den LED-Tagfahrleuchten für einen aggressiven Blick sorgt. Veränderungen am Unterboden, Leisten an den Seitenschwellern und ein neu gestalteter Diffusor sorgen für eine verbesserte Aerodynamik. Der Gallardo Superleggera verfügt serienmäßig über einen kleinen Heckflügel – optional ist dieser auch in einer größeren Ausführung erhältlich.

Noch einmal zehn PS mehr
Angetrieben wird der Superleggera von dem bereits bekannten V10-Triebwerk mit 5,2 Liter Hubraum. Dank eines überarbeiteten Motormanagements holen die Ingenieure noch einmal zehn Pferdestärken zusätzlich heraus, sodass es das Aggregat jetzt 570 PS leistet. Das entspricht einem Leistungsgewicht von 2,35 Kilogramm pro PS. Den Spurt von null auf Tempo 100 bewältigt der Gallardo LP 570-4 binnen 3,4 Sekunden. Nach 6,8 Sekunden wird die 200-km/h-Marke geknackt. Erst bei 325 km/h endet der Vortrieb.

Automatisiertes Schaltgetriebe
Der Gallardo LP 570-4 Superleggera hat als Standard das automatisierte Schaltgetriebe namens ,e.gear" an Bord. Dessen sechs Gänge lassen sich über Wippen am Lenkrad steuern. Das e.gear-Steuergerät hält drei unterschiedliche Betriebsweisen bereit. Für maximalen Schub beim Anfahren etwa sorgt der ,Thrust Mode", der die volle Beschleunigung mit einer Anfahrdrehzahl von etwa 5.000 Umdrehungen und minimalem Reifenschlupf managt.

Besonders leichte 19-Zöller
Das Fahrwerk präsentiert sich neu abgestimmt, die 19-Zoll-Räder sind besonders leicht. Die Alufelgen sind mit Sportreifen von Pirelli bezogen: Vorne kommen Pneus der Dimension 235/35, hinten Gummis der Größe 295/30 zum Einsatz. Hinter den großen Rädern sitzen Hochleistungsbremsen, die eine kompromisslose Verzögerung ermöglichen sollen. An der Vorderachse arbeiten Aluminium-Sättel mit je acht, an der Hinterachse mit je vier Kolben. Statt der Serien-Bremsscheiben sind gegen Aufpreis auch Scheiben aus Kohlefaser-Keramik mit orangefarbenen Sätteln erhältlich.

Auf Wunsch mit stählernem Rennkäfig
Als aufpreispflichtige Extras bietet Lamborghini für den Gallardo Superleggera unter anderem Vierpunktgurte, eine Karbon-Auskleidung für den Motorraum und einen stählernen Rennkäfig an. Für das Interieur sind spezielle Fußmatten und Lederlenkräder, ein Navigationssystem und eine Alarmanlage verfügbar. Ein LED-Lichtpaket illuminiert auf Wunsch den Motorraum, den Innenraum und den Einstiegsbereich. Für Kunden, die dem Gallardo LP 570-4 Superleggera ihre ganz persönliche Handschrift verleihen wollen, hält Lamborghini das breit gefächerte Individualisierungs-Programm ,Ad Personam" bereit.

Bildergalerie: Neuer Top-Lambo