Kemptener machen stark und schick: Audi R8 Spyder, Audi A8 und VW Golf R

Abt reist mit einem dicken Tuning-Paket in die Schweiz: Auf dem Genfer Salon (4. bis 14. März 2010) stellen die Kemptener nicht nur den Straßenboliden R8 GT R vor, sondern bringen auch die getunten Audi R8 Spyder, A8 und VW Golf R mit.

Der Abt R8 Spyder
Der R8 Spyder ist ein schöner Frischluftsportler, an den Abt noch einmal Hand angelegt hat. Herausgekommen ist ein Fahrzeug, dem man schon im Stand seine Power ansieht. Frontgrill, Frontschürze, Seitenleisten und Heckschürze mit Endrohrblenden sowie die zweifarbig lackierten Felgen sind auf das Design des Autos abgestimmt. Um Gewicht zu sparen, sind die Komponenten aus Karbon gefertigt. Angetrieben wird der Frischlüfter vom 5,2-Liter-V10, dessen Leistung von 525 auf 600 PS erhöht wurde. Der Spyder sprintet in nur 3,8 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht 320 km/h Top Speed. Neue Fahrwerksfedern sollen für eine bessere Straßenlage sorgen.

Der Abt Golf R
Auch dem neuen Golf R haben die Kemptener Beine gemacht. Statt serienmäßigen 270 PS leistet das Aggregat nun 310 PS. Die Spitze ist bei 261 km/h erreicht, den Sprint auf Tempo 100 schafft der Golf in 5,2 Sekunden. Optisch sorgen einige interessante Details für einen besonders selbstbewussten Auftritt des Fahrzeugs: Tagfahrlicht, Frontschürze und Frontlippe lassen den Allgäuer kraftvoller wirken. Das Auto rollt auf besonders leichten 19-Zöllern.

Der Abt AS8
,AS8" nennt Abt seine Version des Audi A8. Zunächst wird der Turbodiesel mit 4,2 Liter Hubraum leistungsgesteigert, weitere Versionen folgen in Kürze. Aus serienmäßigen 350 PS werden im Kempten 385 PS. Das Drehmoment wächst von 800 auf 880 Newtonmeter. Auch das Luftfahrwerk wurde speziell auf die Anforderungen an dieses Auto zugeschnitten. Ein Frontspoiler, Seitenleisten, eine Heckschürze mit Endrohrblenden und ein dreiteiliger Heckspoiler verleihen der Limousine einen sportiven Touch. Wahlweise können Felgen in 20 oder 21 Zoll bestellt werden.

Gallery: Abt in Genf: Volle Power