Überarbeitete Version mit Start-Stopp-System emittiert unter 100 Gramm CO2

Pünktlich zur IAA 2009 in Frankfurt (17. bis 27. September) hat Volvo den gelifteten C30 vorgestellt. Dessen neue Spritspar-Variante 1.6D DRIVe Start/Stop unterschreitet nun erstmals die 100-Gramm-Grenze bei den CO2-Emissionen und soll damit der sparsamste Volvo aller Zeiten sein.

0,1 Liter weniger Spritverbrauch
Das momentan noch aktuelle DRIVe-Modell mit Start-Stopp-System verbraucht im Schnitt 3,9 Liter je 100 Kilometer und stößt dabei 104 Gramm CO2 je Kilometer aus. Der neue DRIVe verwendet die gleiche Technik wie beim erst im Frühjahr vorgestellten Vorgängermodell. Durch Detailmaßnahmen und Optimierungen bei der Motorsteuerung und der Verbrennungstechnik konnte der Durchschnittsverbrauch allerdings um 0,1 Liter reduziert werden. Gleichzeitig sank der Kohlenstoffdioxid-Ausstoß auf 99 Gramm pro Kilometer. Mit seinem 52-Liter-Tank kommt der neue C30 1.6D DRIVe Start/Stop so auf eine Reichweite von 1.380 Kilometer, verspricht der schwedische Hersteller.

Überarbeitete Frontpartie
Der geliftete C30 ist vor allem an einer überarbeiteten Frontpartie zu erkennen. So gibt es veränderte Stoßfängerkonturen, größere Lufteinlässe und neu gestaltete Scheinwerfer sowie ein größeres Markenlogo. Auch am Heck finden sich einige Modifikationen und eine etwas weichere Linienführung. Die unteren Kunststoffapplikationen sind wahlweise in der Karosseriefarbe lackiert oder in einem Kontrastton ausgeführt. Neue Farben und Materialien im Innenraum runden das Facelift ab. Der neue C30 wird – inklusive der Spritsparvariante – ab Ende des Jahres 2009 ausgeliefert. Der C30 1.6D DRIVe Start/Stop ist aktuell ab 22.140 Euro erhältlich, der Nachfolger dürfte nur unwesentlich teurer werden.

IAA: Sparsamster Volvo