Sondermodell erinnert an den ersten Opel, der in Thüringen vom Band lief

Vor 20 Jahren, genauer gesagt am 5. Oktober 1990, lief der erste Opel im thüringischen Eisenach vom Band. Es handelte sich um einen Vectra, der in Zusammenarbeit mit dem damaligen Automobilwerk Eisenach montiert wurde. Vorher hatte der Rüsselsheimer Autobauer bereits die ersten 20 Verträge mit ostdeutschen Händlern geschlossen. Dieses Jubiläum feiert Opel nun mit einem neuen Sondermodell, dem Corsa ,Edition Eisenach".

In Schwarz, Rot oder Gold
Der Corsa ist in den drei Deutschland-Farben Schwarz, Rot oder Goldgelb lackiert und verfügt über ein Emblem der Wartburg – dem Wahrzeichen der Stadt Eisenach. Das Jubiläumsmodell verfügt serienmäßig über ein CD-Radio und das Fahrradträgersystem ,FlexFix". Dieser Träger ist in den hinteren Stoßfänger integriert und kann zum Transport von bis zu zwei Rädern wie eine Schublade herausgezogen werden.

Nur in Ostdeutschland erhältlich
Der Corsa Edition Eisenach wird von einem 70 PS starken 1,2-Liter-Ecotec-Benziner angetrieben. Ab Mitte März 2010 ist das Sondermodell zum Aktionspreis von 11.999 Euro erhältlich – ausschließlich bei Opel-Händlern in den neuen Bundesländern.

Corsa ,Edition Eisenach"