Stattlicher Auftritt dank neuer Schürzen, Leistungssteigerung noch unklar

Seit Mai 2009 ist die Neuauflage des BMW Z4 auf dem Markt. Aktuelles Topmodell des Roadsters mit Aluminium-Klappdach ist der sDrive35i mit 306 PS. Ob eine noch stärkere M-Variante das Angebot ergänzen wird, ist fraglich. Zumindest ein optisches M-Paket wird im kommenden Jahr den Zweisitzer allerdings aufwerten, wie erste Erlkönig-Bilder beweisen.

Individuell gestaltete Räder
Der Z4 mit M-Paket erhält neue, wuchtigere Schürzen sowie Seitenschweller. Für einen stattlichen Auftritt sorgen individuell gestaltete Alufelgen, die in vergrößerten Radhäusern Platz finden. Ein M-Sportfahrwerk ermöglicht eine dynamischere Straßenlage. Der Innenraum wird durch übliche Applikationen wie Sportsitze, ein Sportlenkrad und einen Schaltknauf – jeweils mit M-Logo – aufgewertet. Ob zumindest etwas an der Leistungsschraube gedreht wird, ist noch unklar. So könnten beispielsweise eine Sportauspuffanlage und ein Motortuning dem Dreiliter-Sechszylinder noch einige zusätzliche Pferdestärken entlocken.

Neuer Z4 M vorerst unwahrscheinlich
Ein neuer Z4 M ist momentan hingegen eher unwahrscheinlich, weil das in Frage kommende V8-Aggregat mit 420 PS aus dem M3 angeblich zu groß für den Roadster ausfällt. Der bis 2008 gebaute Z4 war als M-Version mit dem 343 PS starken 3,2-Liter-Reihensechszylinder aus dem alten M3 erhältlich.

Bildergalerie: M-Paket für den BMW Z4