Schicke Roadster-Studie zum 100. Geburtstag von Alfa Romeo

Zeigt Pininfarina auf dem Genfer Auto-Salon (noch bis 14. März 2010) den neuen Alfa Spider? Viele Fans werden jetzt bestimmt ,hoffentlich" schreien. Denn die Studie namens 2uettottanta ist ein bildschöner Roadster und dürfte den meisten Alfa-Fans das Herz aufgehen lassen.

Spider Duetto von 1966 als Vorbild
Die 4,21 Meter lange Konzeptauto vornehmlich jedoch als Geburtstagsgeschenk konzipiert – und zwar im doppelten Sinne: Denn die Marke Alfa Romeo feiert dieses Jahr 100. Geburtstag, die Designschmiede Pininfarina selbst wird 80 Jahre alt. Gleichzeitig will Pininfarina mit dem 2uettottanta an die Tradition elegant gezeichneter Frischluft-Autos für Alfa Romeo anknüpfen, die mit dem legendären Spider Duetto von 1966 ihren Anfang nahm.

Lange Haube, kurzes Heck
Der 2uettottanta zeichnet sich durch eine weiche Linienführung, eine lange Motorhaube und ein kurzes Heck mit zwei rennwagenartigen Höckern aus. Die groß dimensionierten Räder sind im typischen Alfa-Design gehalten. Sowohl vorne als auch hinten kommen Lichter in LED-Technik zum Einsatz. Unter der Motorhaube des Concept Cars sitzt ein längs eingebauter Turbomotor mit 1.750 Kubikzentimeter Hubraum. Dahinter verbirgt sich eine deutliche Bezugnahme auf den Alfa 1750 Veloce, der Ende der 1960er-Jahre gebaut wurde.

Elegant eingerichteter Innenraum
Sehr stylisch ist auch das Interieur des 2uettottanta geraten. Die elegante Linienführung wird mit hochwertigen Materialien wie Leder, Aluminium und Karbon kombiniert. Das Cockpit ist stark auf den Fahrer ausgerichtet. Das Sportlenkrad stellt eine moderne Interpretation des Drei-Speichen-Volants aus dem Duetto dar. Darüber hinaus gibt es einen Wählhebel für das Fahrdynamiksystem DNA, das bereits vom Alfa MiTo bekannt ist. Hier besteht die Möglichkeit, Motor, Getriebe, Fahrwerk, Lenkung und Bremsen des 2uettottanta zwischen den Stufen ,Dynamic", ,Normal" und ,All Weather" zu variieren.

Serienfertigung noch offen
Ob der Pininfarina 2uettottanta eine Chance auf Serienfertigung hat, ist noch nicht bekannt. Ebenso wenig ist klar, ob Alfa das Geburtstagsgeschenk annimmt und sich von der Studie für das Design eines neuen Spider beeinflussen lässt. Noch können Fans also hoffen, dass es tatsächlich so kommt.

Der neue Alfa Spider?