Premiere der Limousine auf der New York Auto Show 2010

Gerade einmal ein Jahrzehnt ist es her, als die koreanischen Autohersteller noch belächelt wurden. Inzwischen punkten die Asiaten nicht nur beim Preis, sondern auch beim Design. Neuestes Beispiel ist die nächste Generation des Kia Magentis, von der es jetzt erste offizielle Bilder gibt.

Gefällige Linienführung
Die Weltpremiere des neuen Magentis oder Optima, wie er auf einigen Märkten genannt wird, findet auf der New York International Auto Show vom 2. bis zum 11. April 2010 statt. Laut Kia ist das Modell länger, breiter und flacher als der Vorgänger. Zur Orientierung: Die Länge des aktuellen Magentis beträgt 4,80 Meter, die Breite 1,80 Meter, in der Höhe misst er 1,48 Meter. Eine geschwungene Dachlinie, strukturierte Flanken mit einer hohen Seitenlinie und eine flache Fenstergrafik sollen die Kunden zu Kia locken. Chefdesigner Peter Schreyer ist sich denn auch sicher: ,Es ist ein Auto, das die Menschen von Kia einfach nicht erwarten – und damit genau das, was wir erreichen wollen." Nach Europa kommt der neue Magentis im Frühjahr 2011, wie uns auf Nachfrage bestätigt wurde.

Gallery: Neuer Kia Magentis