Produktion einer Kleinserie startet bereits im November 2009

In Anwesenheit des französischen Staatspräsidenten Nicolas Sarkozy hat der Vorstandsvorsitzende der Daimler AG, Dieter Zetsche, die Standortentscheidung für die Produktion des elektrischen Smart bekannt gegeben. Das ,Smart ed" genannte Fahrzeug wird ab 2012 im lothringischen Hambach produziert.

Kleinserie bereits in diesem Jahr
Der mit einer Lithium-Ionen-Batterie ausgerüstete Smart ed wird bereits im November 2009 in einer Kleinserie vom Band laufen. 1.000 Fahrzeuge gehen zu Erprobungszwecken zu Kunden in den Großstädten Europas und den USA. Ausgeliefert wird ab Ende des Jahres 2009. In die Großserienproduktion des Smart ed am Standort Hambach investiert die Smart-Mutter Daimler einen Eurobetrag in zweistelliger Millionenhöhe. Zudem steuern der französische Staat, die Region Lothringen und das Dépatement de la Moselle 15 Prozent der Investitionssumme als Förderung bei.

Lokal emissionsfrei unterwegs
Zetsche ist vom Projekt überzeugt: ,Der Smart Fortwo Electric Drive ist der Beleg dafür, dass emissionsfreies Fahren im städtischen Umfeld bereits heute möglich ist." Der Smart ed kommt mit einer Batterieladung 115 Kilometer weit, als Höchstgeschwindigkeit sollen 100 km/h drin sein. Zu Preisen macht Daimler noch keine Angaben.

Elektro-Smart ab 2012