Mit diesen Tipps kommt man gut und sicher an

Der Frühling naht nun doch und zeitgleich zieht es Senioren in den Urlaub, zumeist in den Süden. Die neue Generation ,55 plus" verfügt über so viel Zeit, Haushaltseinkommen und Bildung wie keine Generation vor ihr. Zugleich sind die fitten Alten viel mobiler als ihre Altersgenossen früher. Daher wird meist außerhalb der Hauptreisezeiten weggefahren, wenn es ruhiger und preiswerter ist.

Darauf ist zu achten
Die Experten der Dienstleistungsgesellschaft der deutschen Autoversicherer (GDV-DL) hat jetzt einige Tipps für sicheres Fahren veröffentlicht. So bietet defensives und vorausschauendes Fahren den besten Schutz vor Unfällen. Die weiteren Ratschläge im Überblick:

- Besser mal auf eine Fahrt verzichten: Bei Dunkelheit, Nebel, Regen oder Eisglätte bieten Bus und Bahn eine gute Alternative

- Die Hutablage sollte zur besseren Übersicht möglichst frei geräumt sein

- Bei längeren Fahrten, gerade auf unbekannten Strecken, ist eine Planung im Vorfeld ratsam, zudem sollten häufiger Pausen eingelegt werden

- In verkehrsarmen Zeiten zu fahren, bedeutet weniger Stress

- Eine regelmäßige Kontrolle der Sehfähigkeit und Fitness hilft, den Überblick und Durchblick zu behalten

- Wichtig: Einige der im Alter gängigen Medikamente können die Verkehrstauglichkeit beeinträchtigen, also Packungsbeilage lesen oder den Arzt fragen

- Für den Notfall eine Warnweste nicht vergessen!

,Insgesamt gilt: Wer sich gut auf eine längere Fahrt vorbereitet und das, was er leisten kann, ehrlich und realistisch einschätzt, erreicht auch im Alter sein Reiseziel sicher und entspannt", so Birgit Luge-Ehrhardt von der GDV-DL.

Hier gibt es Hilfe bei Problemen
Wenn es unterwegs doch mal Probleme gibt, sind die rund 16.000 Notrufsäulen an den Autobahnen der erste Anlaufpunkt. Darüber hinaus hilft der gebührenfreie Handy-Notruf 0800-NOTFON D (respektive 0800-668366 3). In beiden Fällen wird man direkt mit dem Notruf der Autoversicherer in Hamburg verbunden. Eine andere hilfreiche Nummer ist der Zentralruf der Autoversicherer 0180-25026 (sechs Cent pro Minute aus dem Festnetz, maximal 42 Cent pro Minute bei Anruf vom Handy). Der Zentralruf ermittelt für jedes Fahrzeug die zuständige Versicherungsgesellschaft.