Sondermodell mit 125 PS ab April 2010 erhältlich

Bereits seit geraumer Zeit ist Suzuki als Sponsor des Musikfestivals ,Rock am Ring" aktiv. Daher gibt es in jedem Jahr ein gleichnamiges Sondermodell. 2010 erscheint es auf Basis des dreitürigen Swift Sport.

Üppige Ausstattung
Der ,Rock am Ring"-Swift weist zusätzlich Logos an der C-Säule und auf den Fußmatten auf. Passend zum Thema ist ein Navigationssystem der Firma Clarion im Preis inklusive. In das Gerät ist ein 30-Gigabyte-Speicher für bis zu 3.000 Songs integriert, hinzu kommen ein iPod-Adapter, ein Equalizer und ein 4 x 53 Watt-Verstärker. Unter der Haube des 3,76 Meter langen Swift Sport ,Rock am Ring" arbeitet ein Vierzylinder-Benziner mit 1,6 Liter Hubraum und zwei oben liegenden Nockenwellen. 125 PS sorgen für eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in 8,9 Sekunden, maximal sind 200 km/h möglich. Zur Serienausstattung gehören neben einem ESP auch sechs Airbags, 17-Zoll-Alufelgen, zweifarbige Sportsitze, eine Klimaautomatik und eine Sitzheizung vorne.

Günstiger Preis
Der Suzuki Swift Sport ,Rock am Ring" ist ab April 2010 in drei Metallicfarben (Blau, Schwarz oder Rot) erhältlich. Die Auflage wird auf 700 Fahrzeuge limitiert. Zu investieren sind 17.990 Euro, der Preisvorteil gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Serienmodell liegt laut Suzuki bei 2.500 Euro.

Bildergalerie: Swift mit Musik