Japaner zeigen ,Sky"-Antriebstechniken und Konzeptauto Kiyora

Kaum hat die Internationale Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt ihre Pforten geschlossen, schon wirft die nächste Automesse ihre Schatten voraus: Mazda kündigt für die Tokyo Motor Show (24. Oktober bis 4. November 2009) eine neue Generation moderner Triebwerke, ein verbrauchssenkendes Automatikgetriebe sowie die Studie Kiyora an.

30 Prozent weniger Verbrauch bis 2015
Der japanische Hersteller hat sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2015 den durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch seiner weltweit verkauften Fahrzeuge um 30 Prozent zu senken. Einen Baustein dazu bildet die neue Motorengeneration namens ,Sky". Beim Benzindirekteinspritzer ,Sky-G" ergeben sich laut Mazda im Vergleich mit dem aktuellen Zweiliter-Benziner bei den Verbrauchs- und Drehmomentwerten Verbesserungen von rund 15 Prozent.

Um 20 Prozent verbesserte Kraftstoffeffizienz
Der neuen Dieselmotor ,Sky-D" erreicht ebenfalls hohe Leistungs- und Drehmomentwerte bei gleichzeitig geringem Verbrauch und niedrigen Emissionen, verspricht der Hersteller. In Verbindung mit Hochdruck-Piezo-Injektoren, einer zweistufigen Turboaufladung sowie weiteren verbrauchssenkenden Techniken konnte die Kraftstoffeffizienz im Vergleich zum aktuellen 2,2-Liter-Diesel um 20 Prozent verbessert werden. Ein Mazda 6 kommt so auf Verbrauchswerte auf dem Niveau eines Mazda 2.

Neues ,Sky-Drive"-Automatikgetriebe
Hohen Fahrspaß bei niedrigem Kraftstoffverbrauch soll schließlich zudem das Automatikgetriebe ,Sky-Drive" liefern. Im Gegensatz zur aktuellen Wandlerautomatik bietet das Sky-Drive neben einer um rund fünf Prozent gesteigerten Verbrauchseffizienz ein direkteres Schaltgefühl. Bei der neu entwickelten sechsstufigen Schaltbox wurde die mechanische Reibung reduziert. Darüber hinaus kommt ein neuartiger Drehmomentwandler mit optimierter Überbrückungskupplung zum Einsatz. Das Schaltgefühl des Sky-Drive soll mit dem eines Doppelkupplungsgetriebes vergleichbar sein.

Mazda Kiyora: Stadtauto der Zukunft
Erstamals in Japan zeigt Mazda die Studie Kiyora, die auf dem Pariser Autosalon 2008 Weltpremiere feierte. Das Konzeptfahrzeug gibt einen Ausblick, wie sich Mazda ein umweltfreundliches und sichereres Stadtautomobil der Zukunft vorstellt. Der Kompaktwagen wird von einem 1,3-Liter-Benzindirekteinspritzer angetrieben. Dieses Sky-G-Aggregat ist mit dem Sky-Drive-Automatikgetriebe kombiniert. Die Studie soll sich mit durchschnittlich 3,1 Liter Benzin auf 100 Kilometer begnügen. Erreicht wird der niedrige Verbrauch unter anderem durch eine Start-Stopp-Automatik, ein regeneratives Bremssystem, eine ausgefeilte Aerodynamik sowie ein besonders niedriges Karosseriegewicht.

Neue Motoren bei Mazda