Sportliche Ausstattungslinie mit allen Motorisierungen kombinierbar

Ab Ende des Jahres 2009 bietet Volvo den XC60 R-Design an. Die sportliche Ausstattungslinie für das Kompakt-SUV wurde erstmals auf der IAA 2009 vorgestellt und ist in fünf Motor- und zwei Antriebsvarianten erhältlich.

Dynamischer Auftritt
Die R-Design-Modelle unterscheiden sich durch sportliche Karosserie-Anbauteile und ein exklusives Interieur von den herkömmlichen Varianten. Von außen ist der XC60 R-Design unter anderem an matt-silbernen Außenspiegel-Gehäusen, Zierleisten und einem R-Design-Logo am Grill zu erkennen. Ein Unterfahrschutz, Einstiegsleisten im Alulook und eine Doppel-Auspuff-Anlage mit verchromten Endrohren unterstützen den dynamischen Auftritt. Hinzu kommen 18-Zoll-Leichtmetallfelgen im Fünf-Speichen-Design. Der Innenraum wird durch eine Lederausstattung und diverse Aluminium-Einlagen in der Mittelkonsole, den Türverkleidungen und am Lenkrad aufgewertet. Ein Sportfahrwerk sorgt für verbesserte Fahrdynamik.

Knapp 3.000 Euro Aufpreis
Der XC60 R-Design ist wahlweise mit Allrad- oder Frontantrieb erhältlich und mit allen fünf Motorisierungen der Baureihe kombinierbar. Die Palette umfasst Sechszylinder-Benzintriebwerke mit 238 und 285 PS sowie Dieselaggregate mit 163 und 205 PS. Eine besonders sparsame DRIVe-Variante mit Frontantrieb und 175-PS-Diesel ergänzt das Angebot. Der Aufpreis für das R-Design-Paket beträgt 2.995 Euro im Vergleich zur Ausstattungslinie Kinetic, auf der R-Design aufbaut. Der XC60 2.4D DRIVe R-Design startet somit bei 37.885 Euro, die Topversion XC60 T6 AWD Geartronic R-Design kostet mindestens 47.735 Euro.

Sportlicher Volvo XC60