Durchschnittlicher CO2-Ausstoß des japanischen Herstellers unter 130 Gramm

Fahrzeuge von Toyota produzierten im Jahr 2009 den geringsten CO2-Ausstoß aller Hersteller in Deutschland. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Marktforschungsinstitutes JATO Dynamics. In der Markenwertung erreicht Toyota einen Durchschnittswert von 129,4 Gramm CO2 je Kilometer. Das entspricht einer Verbesserung von 15 Gramm gegenüber dem Vorjahr. Rechnet man die Marke Lexus dazu, ergibt sich für Toyota ein Wert von 130,7 Gramm, was immer noch für Platz eins reicht.

Fiat und Suzuki folgen
Auf Platz zwei liegt Fiat mit 136,8 Gramm, gefolgt von Suzuki und 143,0 Gramm. Mit diesem Spitzenwert konnte Toyota die Selbstverpflichtung, den Flottenverbrauch bis 2009 auf 140 Gramm je Kilometer zu senken, bereits unterbieten.

Hybridtechnik und Effizienzmaßnahmen
Diese deutliche Schadstoffreduktion wurde durch den Einsatz von Hybridtechnik ermöglicht, die im September 2010 mit dem Auris Hybrid auch in die Kompaktklasse einziehen wird. Ebenfalls zu dem guten Ergebnis trug der serienmäßige Einsatz von ,Toyota Optimal Drive" bei. Unter diesem Label fasst der japanische Hersteller verschiedene technische Maßnahmen wie zum Beispiel Start-Stopp-Automatik und innermotorische Verbesserungen zusammen. Dadurch lässt sich eine Verbrauchsoptimierung von bis zu 26 Prozent erreichen, so der Hersteller.

Weitete Antriebskonzepte in Erprobung
Großes Potenzial zur Verringerung des CO2-Ausstoßes und des Kraftstoffverbrauches sieht das Unternehmen im Ausbau zukunftsweisender Techniken auf Basis der Hybridplattform. Mit deren Hilfe sollen sich weitere alternative Antriebe wie Brennstoffzellenfahrzeuge, Plug-in-Hybride oder auch reine Elektrofahrzeuge verwirklichen lassen. Aktuell werden in Berlin zwei Toyota FCHV-adv (Fuel Cell Hybrid Vehicle advanced) mit Brennstoffzelle getestet. Sie sind bereits heute in der Lage, mit einer Tankfüllung Wasserstoff über 700 Kilometer zurückzulegen. Ebenfalls in der Erprobungsphase befindet sich der Prius Plug-In, dessen Batterie sich an einer herkömmlichen Haushaltssteckdose aufladen lässt.

Gallery: Niedrigster CO2-Ausstoß