V6-Version künftig mit 316 PS und Head-up-Display verfügbar

Während die fünfte Generation des Chevrolet Camaro in den USA schon im Frühjahr 2009 auf den Markt kam, ist das hierzulande noch nicht erhältlich. Doch Anfang 2011 soll es so weit sein. Immerhin kommen deutsche Käufer dann wohl schon in den Genuss des Updates, das Chevrolet dem US-Fahrzeug jetzt zugute kommen lässt.

Acht PS mehr
Der Camaro wird in den USA mit einem V6 und zwei verschiedenen V8 angeboten. Die Sechszylinderversion bekommt jetzt ein wenig mehr Leistung. Der 3,6-Liter-Motor mit variabler VVT-Ventilsteuerung und Benzindirekteinspritzung bringt statt 308 künftig 316 PS, die bei 6.500 U/min zur Verfügung stehen. Das Drehmoment steigt von 370 auf 377 Newtonmeter bei 5.100 Touren. Damit ist der Chevy nun etwas stärker als die V6-Version des Konkurrenten Ford Mustang, die 309 PS liefert. Außerdem ist die Lackfarbe Synergy Green nun für alle Camaro-Modelle erhältlich. Bisher war sie der Sonderedition Synergy vorbehalten, die Anfang 2010 eingeführt wurde. Die Special Edition ist nur für die Ausstattung 1LT erhältlich. In Zukunft kann man die knallgrüne Lackierung für alle fünf Ausstattungen (LS, 1LT, 2LT, 1SS und 2SS) bestellen.

Head-up-Display wie in der Corvette
Die dritte Neuheit ist die Einführung eines Head-Up-Displays, wie es von der Corvette bekannt ist. Angezeigt werden können unter anderem Geschwindigkeit, Drehzahl, Kompass, Schaltpunktanzeige, Navi-Pfeile und Daten des Audiosystems.

Update für den Camaro