Sauberer Sportler startet im Sommer 2010

Pünktlich zur Deutschlandpremiere des CR-Z auf der AMI in Leipzig (10. bis 18. April 2010) stehen nun auch die Preise des Hybrid-Sportcoupés fest, welches am 5. Juni 2010 auf den Markt kommt.

Günstiger Einstieg
Bereits die Einstiegsversion ist reichhaltig ausgestattet. So verfügen alle Varianten des CR-Z über sechs Airbags, aktive Kopfstützen vorn, das Fahrzeug-Stabilisierungsprogramm VSA (Vehicle Stability Assist) und eine Berganfahrhilfe. Ebenso ist jeder CR-Z mit einer Klimaautomatik und einem CD-Audio-System inklusuive vier Lautsprechern ausgestattet. CR-Z-Fahrer haben die Möglichkeit, ihren MP3-Player über das Audiosystem zu steuern. Der USB-Anschluss hierfür ist in der Basisversion optional und in allen höheren Varianten serienmäßig. Der Einstiegspreis für den CR-Z beträgt 21.990 Euro. Unter der Haube wird ein 1,5-Liter-Benziner durch einen 14-PS-Elektromotor unterstützt. Zusammen liefern beide Aggregate eine Systemleistung von 124 PS. Der Verbrauch liegt laut Honda bei fünf Liter Benzin auf 100 Kilometer. Die CO2- Emissionen betragen 117 Gramm pro Kilometer.

Sauberer GT
Die mittlere Ausstattungsvariante CR-Z Sport startet bei 22.990 Euro und verfügt zusätzlich über Nebelscheinwerfer, einen Aluminium-Lederschaltknauf, Leder-Multifunktionslenkrad mit Audiofernbedienung, Aluminium-Sportpedale, 16 Zoll-Leichtmetallfelgen sowie abgedunkelte hintere Scheiben. Die Topausstattung CR-Z GT für 24.990 Euro umfasst zudem eine Ambientbeleuchtung im Innenraum, Bluetooth-Freisprechanlage, Alarmanlage, Tempomat, Sitzheizung vorne, Licht- und Regensensor, Xenon-Scheinwerfer und ein Hochleistungsaudiosystem samt Subwoofer im Kofferraum. Eine Einparkhilfe hinten mit optischer und akustischer Warnung ist für die Einstiegsvariante sowie den CR-Z Sport optional erhältlich. In der GT-Ausstattung ist dieses Feature serienmäßig.

Honda CR-Z: Preis fix