Limousine mit Plug-in-Hybridantrieb als Hommage an China

China ist mittlerweile der zweitwichtigste Absatzmarkt für die Marke Citroën. Seit 20 Jahren ist das Unternehmen im Reich der Mitte präsent, aktuell gibt es in 210 Städten Händler, bis Ende 2010 sollen es 230 sein. Im Jahr 2009 konnte Citroën in China 165.000 Fahrzeuge ausliefern, ein Plus von 57 Prozent. Als Hommage an die außergewöhnliche Entwicklung Chinas ist nun die Studie Metropolis gedacht.

Aus Shanghai für Shanghai
Hinter dem Metropolis verbirgt sich eine elegante Limousine mit Plug-in-Hybridantrieb. Das Design des Fahrzeugs wurde von einem internationalen Designerteam kreiert, welches sich seit 2008 in Shanghai befindet. Auf der Weltausstellung, die vom 1. Mai bis zum 31. Oktober 2010 in der Millionenmetropole stattfindet, wird der Citroën im französischen Pavillon ausgestellt. Auf dem Autosalon in Peking (25. April bis 2. Mai 2010) wird die Marke mit 16 Serienfahrzeugen und Concept Cars vertreten sein.

Gallery: Citroën Metropolis