Bayern weiten ihr Allrad-Angebot kontinuierlich aus

BMW verpasst weiteren Modellen einen variablen Allrad-Antrieb. Sämtliche Varianten des 5er Gran Turismo sowie der 740d können sich darum im Laufe des Jahres 2010 mit dem Allrad-Hinweis ,xDrive" schmücken.

Großer Benziner zuerst
Als Erstes wird der BMW 550i xDrive Gran Turismo auf die Piste geschickt. Der Wagen ist auch auf der Auto China (25. April bis 2. Mai 2010 in Peking) zu sehen. Die Antriebskraft wird beim neuen Allradler BMW-typisch bedarfsgerecht zwischen Vorder- und Hinterachse verteilt. Ist hinten der Grip beispielsweise sehr gering, wird die Kraft solange teilweise oder komplett an die Vorderräder geleitet, bis die hinteren Räder wieder brauchbare Vortriebsarbeit leisten können. Der 550i xDrive Gran Turismo verlässt sich auf einen 407-PS-V8. In 5,4 Sekunden spurtet der große Bayer auf Tempo 100 – 0,1 Sekunden schneller als das heckgetriebene Modell. 11,8 Liter Super werden pro 100 Kilometer fällig, was 0,6 Liter mehr sind als beim 550i Gran Turismo ohne xDrive. Ab Juni 2010 ist der neue Allradler zu haben.

Kleiner Diesel auch früh zu haben
Der 530d xDrive Gran Turismo steht ebenfalls ab Juni 2010 zu Verfügung. Der Reihen-Sechszylinder-Diesel des Wagens ist für eine Leistung von 245 PS gut. Die Beschleunigungszeit von null auf 100 km/h bleibt mit 6,9 Sekunden identisch mit dem Wert des Hecktrieblers. Der Verbrauch steigt um 0,4 auf 6,9 Liter pro 100 Kilometer.

Mehr im Herbst
Die Allradversionen des 535d Gran Turismo und des 535i GT folgen im September 2010. Der 535d GT holt 300 PS aus seinem Reihen-Sechszylinder-Diesel, der 535i GT generiert mit seinem Reihen-Sechzylinder-Benziner 306 PS. Die Verbrauchs- und Beschleunigungs-Werte dieser Modelle hat BMW noch nicht bekannt gegeben. Für den Herbst 2010 kündigen die Bayern auch eine weitere Allrad-Version ihrer 7er-Reihe an: Der Spitzen-Diesel 740d xDrive mit 306 PS ergänzt das Angebot. Bisher waren nur der Benziner 750i und dessen Langversion 750 Li mit jeweils 407 PS als xDrive-Modelle verfügbar.

BMW: Noch mehr Allrad