Premiere der Sonderausführungen in Peking

Das hätte sich die Marketingabteilung von Bentley sicherlich auch nie träumen lassen: Das kommunistische China ist inzwischen der drittwichtigste Absatzmarkt für die britische Nobelmarke. Allein im Jahr 2009 wurden 421 Fahrzeuge im Reich der Mitte verkauft. Gewissermaßen als Dankeschön zeigt Bentley auf der Auto China in Peking (25. April bis 2. Mai 2010) zwei spezielle Modelle.

Schick gemachte Nobelfahrzeuge
Das auffälligste Merkmal des ,Continental GT Design Series China" ist das dreifarbige Interieur, bestehend aus einer dominierenden Lederfarbe und Kontrast-Akzenten in Orange und Magenta. Die Kontrastfarben kommen unter anderem bei den Sicherheitsgurten, den Fußmatten sowie den Nähten von Sitzen und Lenkrad zum Einsatz. Parallel dazu erweitert Bentley die Farbpalette um die Lacktöne ,Orange Flame" und ,Magenta Metallic". Der ,Design Series China" weist innen serienmäßig Amboyna-Holzfurnier auf, welches sonst aufpreispflichtig ist. Embleme kennzeichnen außen den Sonder-Bentley. Ähnlich verfährt der Continental Flying Spur Speed China, der das Bentley-Markenzeichen auf der C-Säule trägt. Neben einem verfeinerten Innenraum wurde die Abgasanlage überarbeitet, um einen ruhigeren Sound zu erhalten.

Bentleys für China