Erlkönigbilder zeigen PS-starkes Topmodell bei Testfahrten

BMW hat vom 1er bereits leistungsstarke Varianten im Programm: Der 130i bringt es auf 258, der 135i (nur als Coupé und Cabrio erhältlich) sogar auf 306 PS. Dennoch kam immer wieder die Frage nach einem M-Modell des kleinsten BMW auf. Bisher fiel die Antwort stes negativ aus. Nun scheint es allerdings so, als würde der Münchner Autobauer kurz vor Produktionsende der aktuellen 1er-Generation doch noch eine sportliche M-Version für das Coupé nachschieben. Denn auf dem Nürburgring dreht ein entsprechender Erlkönig zurzeit seine Testrunden.

Möglicherweise 350 PS
Als Antriebsbasis für die M-Variante dürfte der bereits erwähnte Motor aus dem 135i dienen. Allerdings werden aus dem Dreiliter-Sechszylinder dann wohl weitere Pferdestärken herausgekitzelt, Insider sprecher von bis zu 350 PS. Dazu würde neben einem Sechsgang-Schaltgetriebe auch das Doppelkupplungsgetriebe aus dem M3 passen. Für eine optimierte Fahrdynamik könnten ein Sportfahrwerk, ein Sperrdifferenzial sowie große Leichtmetallräder sorgen. Wie unsere Erlkönigbilder zeigen, erhält das Topmodell des 1er veränderte Schürzen, größere Lufteinlässe, neue Seitenschweller und stärker konturierte Kotflügel. Der Innenraum wird vermutlich durch eine Lederausstattung, Sportsitze, ein Sportlenkrad und einen Schaltknauf – jeweils mit M-Logos – aufgewertet.

M1, 135is oder 135tti?
Bleibt die Frage nach dem Namen: Analog zu den meisten M-Modellen müsste der kleine Sportler eigentlich M1 heißen. Doch es ist unwahrscheinlich, dass die Münchner diese traditionsreiche Typenbezeichnung auf ihr Kompaktmodell übertragen. Spekuliert wird daher über die Namensvarianten 135is und 135tti. Ebenfalls denkbar ist 135 M Coupé – analog etwa zu den früheren Z3 und Z4 M Coupés. Marktstart für den neuen Super-1er dürfte Anfang 2011 sein. Noch im selben Jahr soll dann bereits die nächste Generation der 1er-Reihe zu den Händlern rollen, zumindest als Drei- und Fünftürer. Ein neues Coupé und das Cabrio werden wohl noch ein Jahr länger auf sich warten lassen.

Bildergalerie: BMW 1er als M-Modell