Allrad-Urgestein wird in Details verbessert

Lada hat sein Allrad-Urgestein Niva leicht verbessert. Zu den Änderungen gehört eine neue Instrumententafel. Außerdem soll der Sitzkomfort verbessert worden sein. Zudem ist es jetzt möglich, durch Umlegen der Rücksitzbank das Ladevolumen zu vergrößern. Von außen sind die Überarbeitungen an größeren Blinkleuchten zu erkennen. Außerdem wurden die Außenspiegel vergrößert und sind nun von innen einstellbar.

Bremsen und Dämpfer überarbeitet
Nach eigenen Worten hat der Hersteller viel ,in punkto Qualität, Laufruhe und Fahrverhalten" investiert. Dafür wurden der Bremskraftverstärker und die Hauptbremszylinder überarbeitet, die Vorder- und Hinterradaufhängung sowie die Stoßdämpferabstimmung modifiziert.

Unter 9.500 Euro
Der Niva wird als ,Original" für unter 9.500 Euro angeboten. Die besser ausgestattete Topvariante Special ist ab 12.990 Euro zu haben. Das Garantiepaket von Lada umfasst sechs Jahre gegen Durchrostung, drei Jahre Fahrzeuggarantie und drei Jahre Mobilitätsgarantie.

Gallery: Leicht überarbeitet