Bis zu 40 Prozent geringere Treibstoffkosten möglich

Renault bietet das preisgünstige Einstiegsmodell Clio Campus ab sofort auch mit bivalentem Flüssiggasantrieb an. Derart ausgerüstet sollen nach Herstellerangaben die Treibstoffkosten um bis zu 40 Prozent sinken.

Kaum Unterschiede
Der Clio Campus 1.2 LPG eco2 weist einen bivalenten Antrieb auf. Gestartet wird im Benzinmodus. Sobald die optimalen Betriebsparameter erreicht sind, schaltet das System automatisch in den Flüssiggasmodus um. Über einen Schalter im Cockpit kann die Antriebsart jederzeit gewechselt werden. Die Gasanlage ist speziell auf den Clio Campus abgestimmt und wird ab Werk installiert. Dadurch bleibt die Neuwagen-Garantie unverändert. Der 35 Liter fassende Gastank wird aufprallgeschützt unter der Ladefläche eingesetzt, so bleibt der Kofferraum uneingeschränkt nutzbar.

Nicht viel schwächer
In beiden Betriebsmodi leistet der 1,2-Liter-Benziner 58 PS. Einem maximalen Drehmoment von 88 Newtonmeter im LPG-Modus stehen 91 Newtonmeter im Benzin-Modus gegenüber. Bei der Beschleunigung benötigt man jeweils rund 16 Sekunden von null auf Tempo 100, die Höchstgeschwindigkeit von 158 km/h ist immer gleich. Angeboten wird der Clio Campus 1.2 LPG eco2 als Drei- und Fünftürer in der Ausstattung Authentique. Zum Serienumfang zählen eine geteilte Rücksitzbank, eine Zentralverriegelung mit Fernbedienung, elektrische Fensterheber vorne sowie ein höhenverstellbarer Fahrersitz und ein höhenverstellbares Lenkrad. Die Preise liegen bei 11.200 respektive 12.000 Euro. Das sind 1.700 Euro mehr als beim normalen Benziner mit 58 PS.

Bildergalerie: Flüssig mit Gas