Veredler zeigt auf der Tuning-Messe außerdem den Insignia Sports Tourer i2000

Auf der Tuning Word Bodensee (13. bis 16. Mai 2010) zeigt Irmscher ein neues Sondermodell, den Astra i1600. Der Ausstattungsumfang besteht aus einer Frontspoilerlippe, einem Kühlergrilleinsatz mit einer schwarzen Designleiste in Karbon-Optik und geänderten Seitenschwellern. Hinzu kommen ein markanter Dachspoiler und ein Diffusoreinsatz.

Jetzt 200 PS und 295 Newtonmeter
Die Leistung des neuen 1,6-Liter-Turbomotors wurde von 180 auf 200 PS und von 230 auf 295 Newtonmeter gesteigert. Die 18- und 20-Zoll-Räder im ,Turbo Star"- und ,Turbo Star-Exclusiv"-Design bringen in Verbindung mit Breitreifen die Leistung auf den Asphalt. Die 18-Zöller tragen 225er-Gummis, die 20-Zöller 235er-Pneus. Das Fahrwerk senkt die Karosserie um 30 Millimeter ab. Erkennbar ist der Irmscher Astra i1600 an schwarzen Dekorstreifen auf Motorhaube und Flanke.

Insignia Sports Tourer
Ein weiterer Appetithappen ist der Irmscher Insignia Sports Tourer i2000. Wesentliche Merkmale sind eine markante Frontspoilerlippe, ein Kühlergrilleinsatz mit einer schwarzen Designleiste, Seitenschweller und ein Dachspoiler. Die Leistung des Zweiliter-Turbomotors wurde von 220 auf 285 PS und von 350 auf 415 Newtonmeter angehoben. Das Technik-Paket beinhaltet zudem 20-Zoll-Räder in Verbindung mit 245er-Breitreifen, einen vierflutigen Nachschalldämpfer und eine Tieferlegung um 30 Millimeter. Erkennbar ist der Irmscher Insignia Sports Tourer i2000 an seinen schwarzen Dekorstreifen auf der Flanke. Die Limousine des Insignia ist ebenfalls in dieser Ausführung verfügbar.

1600 LPG
Das umweltfreundliches Autofahren nicht langweilig sein muss, zeigt Irmscher mit dem Astra GTC/LPG 1600. Das 180-PS-Triebwerk kann auch mit Flüssiggas beschickt werden. Die Umbauten auf die alternative Befeuerung und die sportlichen Akzente werden dabei jeweils im Paket angeboten. Die Preise hat der Tuner noch nicht bekannt gegeben.

Irmscher Astra i1600