Neues ESP in Golf R, GTI, GTD und Scirocco ab Sommer 2011

Bald haben sportlich ambitionierte VW-Fahrer noch mehr Möglichkeiten, im Schnee oder auf der Rennstrecke dem Drang nach kontrollierten Drifts nachzugehen. Ab Sommer 2011 setzt Volkswagen in den Modellen Golf R, GTI, GTD sowie allen Scirocco-Varianten eine Neuentwicklung des Elektronischen Stabilitäts Programms (ESP) ein. Auf Wunsch vieler Kunden lässt sich das ESP dann soweit ausschalten, dass ein Unter- beziehungsweise Übersteuern ohne Regeleingriff erfolgt. Sollte dabei der Gasfuß ein wenig zu weit gegangen sein, schaltet die kleinste Berührung des Brems­pedals die Elektronik wieder ein und hält sie so lange aktiv, bis das Fahrzeug wieder vollständig unter Kontrolle ist. Dadurch bleibt das Antiblockiersystem (ABS) in allen ESP-Stufen im Hintergrund aktiviert.

Einschalten beim Motorstart
Wer es dagegen ruhiger angehen möchte, hat dadurch nichts zu befürchten. Bei jedem Motorstart wird das Stabilitätsprogramm automatisch eingeschaltet. Erst längeres Drücken der ESP-Taste schaltet die Elektronik aus.

VW-Sportler: Neues ESP