Sieben auffällig beklebte A1-Modelle für das ,GTI-Treffen" 2010 am Wörthersee

Es ist ein Wallfahrtsort für alle Liebhaber getunter VW- und Audi-Modelle: Der kleine Ort Reifnitz am Wörthersee. Zum vierten Mal in Folge nimmt die Marke mit den vier Ringen am dortigen GTI-Treffen (12. bis 15. Mai 2010) teil. Das Highlight des Audi-Stands sind sieben auffällig gestaltete Versionen des neuen A1.

Der Flitzer für die Nummer zehn
Zu den Hinguckern zählt ohne Frage der A1 im ,Bayern München"-Look. Mit dem Fahrzeug dankt Audi, seines Zeichens Fahrzeugsponsor des Vereins, dem Torjäger Arjen Robben auf ganz besondere Art. Auf dem Dach und an den Türen trägt der Kompaktwagen die Trikotnummer 10 des Bayern-Stars. Hinzu kommt das große Logo des Rekordmeisters auf der Motorhaube sowie neu gestaltete vordere Stoßfänger und ein veränderter Diffusor am Heck. Auch im Innenraum finden sich die Vereinsfarben rot, blau und weiß, auf dem Rückenteil des Fahrersitzes prangen Nummer und Name des niederländischen Superstars.

Grüße vom Rallye-Quattro
Der A1 "competition kit" mit "legends interior plus"-Ausstattung schlägt die Brücke zu den bekanten Audi-Rallyefahrzeugen der 1980er-Jahre. Neben der Lackierung in Amalfi-Weiß und Originalfarbtönen des Ur-Quattro erinnert auch der Innenraum an den vor 30 Jahren vorgestellten Flitzer. Das Rallye-Design mit der Nummer eins ist hier zentrales Thema. Die Zubehörpakete ,competition kit legends interior" und ,competition kit legends interior plus" werden zur Markteinführung des A1 im Sommer 2010 zu Preisen ab 575 Euro erhältlich sein. Der kleine Audi startet inoffiziellen Informationen zufolge bei 15.800 Euro.

Vom Airport zum Hot Rod
An die bekannten Lotsenfahrzeuge auf Flughäfen erinnert ein weiterer Audi A1: Das ,Follow Me"-Motiv in Zitrusgelb mit schwarzem Schachbrettmuster besticht durch aufwendige Farbverläufe. Die A1 ,Hot Rod"-Version punktet mit einer mattschwarzen Optik und stilechter Weißwandbereifung. Eine Luftfederung ermöglicht eine extreme Tieferlegung.

Sinn für Humor
Auch ein Bezug zum Veranstaltungsort darf nicht fehlen. So stehen in Reifnitz auch zwei A1-Sondermodelle als Hommage an die lokale ,Wasserwacht" und die Polizei alias ,Pickerljäger". Die siebte A1-Variante beschreiben die Audi-Designer als ,Fashion"-Edition. Zentrales Element des violetten A1 ist ein Karo-Muster auf der Karosserie und im Innenraum.

Der Super-R8
Auf dem Weg zu den diversen A1-Kreationen werden die Audi-Fans zuerst am neuen R8 GT vorbeikommen. Die Topversion des Supersportlers wird am Wörthersee erstmals der breiten Masse vorgestellt. Die auf 333 Exemplare limitierte Serie weist einen 5,2-Liter-V10 mit 560 PS Leistung auf, gleichzeitig sinkt das Fahrzeuggewicht um 100 Kilogramm. Derart geschärft, soll der R8 GT in 3,6 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigen und maximal 320 km/h erreichen.

Ein Renner für Robben