Das Formel-1-Team hat bereits Platz genommen

Viele träumen vom ,cavallino rampante", dem springenden Pferd auf der Fronthaube eines Ferraris. Doch wer hat schon das nötige Kleingeld, um sich von den potenten Motoren der Italiener in den Sitz pressen zu lasen? Bald soll sich das ändern, und zwar auf sehr ungewöhnliche Weise.

Auf und ab im Emirat
Am 28. Oktober 2010 wird im Emirat Abu Dhabi die ,Ferrari World" eröffnet, der erste Themenpark, bei dem sich alles um die Kultmarke dreht. Standort ist die Insel Yas Marina, auf der sich bereits ein Formel-1-Kurs befindet. Teil der Ferrari-Welt wird eine Achterbahn namens ,Formula Rossa", also ,Formel Rot", sein, welche zu den schnellsten ihrer Art zählt.

Testpiloten aus der Formel 1
Im Rahmen des Formel-1-Rennens im spanischen Barcelona wurden die Wagen der Achterbahn offiziell vorgestellt. Die Ferrari-Piloten Fernando Alonso und Felipe Massa wagten gemeinsam mit ihrem Teamchef Stefano Domenicali eine erste Sitzprobe und waren voll des Lobes: ,Ich kann es kaum erwarten, dort mitzufahren. Es gibt mir die Chance, meinen Ingenieuren einmal zu zeigen, wie es sich anfühlt, auf Tempo 240 zu beschleunigen", so Alonso. Felipe Massa tüftelt derweil noch an Details seines Achterbahn-Besuchs: ,Für meinen Sohn Felipinho ist es wohl noch zu früh, schließlich ist er noch kein Jahr alt. Aber ich werde definitiv eine Runde drehen, vielleicht mit meiner Frau Raffaela an meiner Seite", freute sich der Rennfahrer.

Bildergalerie: Ferrari-Achterbahn