Start-Stopp-System und Bremsenergie-Rückgewinnung erstmals bei Skoda

Skoda bietet für den Fabia Combi und den überarbeiteten Roomster verbrauchsoptimierte Versionen an. Die neue Generation des Fabia Combi GreenLine soll einen Durchschnittsverbrauch von 3,4 Liter auf 100 Kilometer und eine CO2-Emission von 89 Gramm pro Kilometer aufweisen.

Roomster GreenLine: 4,2 Liter Verbrauch
Ganz neu im Modellprogramm ist der Roomster GreenLine, der einen Verbrauch von 4,2 Liter und eine CO2-Emission von 109 Gramm pro Kilometer aufweist. Für 17.380 Euro für den Fabia Combi GreenLine beziehungsweise 18.090 Euro für den Roomster GreenLine sind beide Modelle ab sofort bestellbar.

Dreizylinder-Diesel mit 75 PS
Angetrieben werden die Modelle von einem 75 PS starken 1,2-Liter-Dreizylinder-Dieselmotor. Die Common-Rail-Maschine wird von einem Turbolader beatmet. Neben geringeren CO2-Emissionen wurde bei der Entwicklung des Aggregates auch besonderer Wert auf weitere Schadstoffreduzierung gelegt. Der neue Motor entspricht der Euro-5-Abgasnorm, die speziell bei Dieselaggregaten bezüglich des Ausstoßes von Stickstoffoxid und Feinstaubpartikeln hohe Anforderungen stellt.

Start-Stopp und Bremsenergie-Rückgewinnung
Ebenso wie ein Start-Stopp-System kommt das Bremsenergie-Rückgewinnungssystem erstmalig bei Skoda in der Serienproduktion zum Einsatz. Die beiden Systeme ergänzen sich gegenseitig und tragen im Zusammenspiel mit weiteren Maßnahmen zu einem umweltschonenden Betrieb der neuen Modelle bei. Für ökonomischen Fahrbetrieb sorgen außerdem die Schaltempfehlung, die dem Fahrer hilft, das Potenzial des Motors optimal zu nutzen, eine niedrigere und aerodynamischere Karosserie und nicht zuletzt Reifen mit geringerem Rollwiderstand.

Sauber sparen