Marktstart für alle neuen C-Klasse-Modelle und den neuen SLK

Bei Mercedes Benz werden die Verkaufsräume frisch gebohnert. Der Grund: Die neuen Frühlingsmodelle aus Stuttgart kommen auf den Markt. Und dafür müssen die Händler die Fahrzeuge mit dem Stern auch ein wenig zusammenrücken. Ab dem 26. März 2011 drängeln sich die überarbeiteten C-Klasse-Varianten Limousine und T-Modell gemeinsam mit der dritten Generation des SLK auf die Ausstellungsflächen. Das neue C-Klasse Coupé kann dann auch schon bestellt werden, bei den Händlern steht der Zweitürer aber erst ab Juni.

C-Klasse Coupé ab 33.290 Euro
Das auf dem Genfer Autosalon (3. bis 13. März 2011) vorgestellte neue C-Klasse Coupé ist die sportlichste Version der Stuttgarter Mittelklasse. Die Front hat die selben Gesichtszüge wie die facegeliftete C-Klasse. Zudem ist das Coupé vier Zentimeter flacher als die Limousine und wirkt auch breiter. Zu haben ist der Zweitürer als C 180 ab 33.290 Euro. Für den C 250 werden 41.174 Euro fällig, den C 350 gibt es ab 47.540 Euro. Bei den Dieselmotoren geht es beim C 220 CDI ab 37.455 Euro los, der stärkere C 250 CDI kostet in der Basisversion 41.174 Euro.

Auslieferung der C-Klasse im Juni 2011
Gleichzeitig mit dem neuen Coupé werden auch die beiden anderen überarbeiteten Modellvarianten der C-Klasse – die Limousine und das T-Modell – ab Juni 2011 an die Kunden ausgeliefert. Das Gesicht des Mittelklassewagens wurde wie der zweitürige Bruder an das neue Markendesign herangeführt. Auch das Interieur hat Mercedes weiter aufgewertet. Für das Einstiegsmodell der Limousine muss man mit mindestens 32.695 Euro rechnen, beim T-Modell starten die Preise bei 34.361 Euro.

AMG-Modelle folgen im Juli 2011
Einen Monat später gibt es dann auch die AMG-Version der C-Klasse zu kaufen. Für die stärkste Variante des Mittelklassemodells setzt Mercedes einen 6,2-Liter-V8-Saugmotor mit 457 PS ein, der ein maximales Drehmoment von 600 Newtonmeter hat. 71.341 Euro kostet der sportlichste Stern als Limousine, das C 63 AMG Coupé gibt es ab 72.590 Euro und für den schnellsten Familienkombi der C-Klasse müssen 73.899 Euro berappt werden.

Dritte Generation des SLK
Passend zu den ersten Sonnenstrahlen kommt auch der neue SLK auf den Markt. Der völlig neu entwickelte Roadster bekommt von Mercedes sparsamere Vier- und Sechszylinder-Motoren mit Start-Stopp-Funktion und zahlreiche Sicherheitsfeatures. Die Preise starten beim SLK 200 ab 38.675 Euro, das teuerste Modell ist der SLK 350 für 52.301 Euro.

Gallery: Die neuen Frühlingssterne