Novitec Rosso: Im Italo-Boliden wummern bis zu 565 PS

Dass man selbst Ferraris veredeln kann, beweisen Tuner immer wieder. Die jüngste Meldung kommt aus dem Hause Novitec Rosso: Dort hat man sich des 612 Scaglietti angenommen und dem italienischen Sportler die Muskeln gestählt. So wurde dem Boliden aus Maranello ein neues Schuhwerk verpasst: Die Fahrwerkstechniker entwickelten spezielle Varianten der dreiteiligen NF3 Leichtmetallfelgen. Die Räder fallen durch ein spezielles Design mit fünf Doppelspeichen und polierten Außenbetten auf. Im Gegensatz zur 19-Zoll-Serienbereifung rollt der 612 Scaglietti im Novitec-Trimm auf einer Kombination der Dimensionen 9Jx20 vorne und 12,5Jx21 auf der Hinterachse.

Schwarze Leuchten zu haben
Davon soll nicht nur die Fahrdynamik profitieren, sondern vor allem auch der optische Auftritt des Coupés: Der um einen Zoll gewachsene Raddurchmesser betont das keilförmige Design des Zweitürers stärker. Die Felgen sind mit Pirelli-Reifen bezogen, vorn mit 275ern, hinten mit 355er-Pneus. Die Optik kann durch schwarze Leuchten weiter aufgewertet werden. Das Paket umfasst die vier runden Rückleuchten, Reflektoren und die Seitenblinker.

565 PS Leistung
Beim Zwölfzylinder-Motor wird an der Power-Schraube gedreht: Die Leistungssteigerung von 540 auf 565 PS bei 7.290 Touren wird durch ein neu kalibriertes Motormanagement und eine Hochleistungsauspuffanlage aus Edelstahl realisiert. Mit dem Motortuning soll der V12 noch agiler ansprechen und schneller hochdrehen. Simultan steht mit 609 Newtonmeter bei 5.300 Umdrehungen auch ein noch höheres maximales Drehmoment zur Verfügung. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von mehr als 325 km/h und einer Sprintzeit von nur 3,9 Sekunden auf Tempo 100 wird der 2+2-Sitzer noch dynamischer. Die Serie spurtet in 4,2 Sekunden auf Tempo 100 und wird 320 km/h schnell.

Individueller Innenraum
Den Innenraum gestaltet der Tuner nach Wunsch. Das ergonomisch geformte Sportlenkrad kann in vielen Farbtönen geliefert werden und in Dicke sowie bei der Materialwahl auf die Wünsche des Fahrers angepasst werden. Der unten abgeflachte Lenkradkranz erleichtert das Ein- und Aussteigen. Ebenfalls zu haben sind individuell angepasste Sitze, die durch stärker profilierte Sitzwangen mehr Seitenhalt vermitteln, und ein tieferer Einbau des Sitzes für besonders groß gewachsene Fahrer.

Ultra-Bolide